Advertisement

Jahresbericht 2016 des Deutschen Herzschrittmacher- und Defibrillator-Registers – Teil 1: Herzschrittmacher

Fachgruppe Herzschrittmacher und Defibrillatoren beim IQTIG – Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen
  • A. MarkewitzEmail author
  • Bundesfachgruppe Herzschrittmacher
Deutsches Herzschrittmacher- und Defibrillator-Register
  • 64 Downloads

Inhaltsverzeichnis

  • Einleitung

  • Datenbasis
    • Datenvolumen

    • Demografische Daten

  • Implantationen
    • EKG-Indikation zur Schrittmacherimplantation

    • Auswahl der Schrittmachersysteme

    • Elektrodenauswahl bei Implantation

    • Operationsdaten

  • Aggregatwechsel

  • Revisionen/Systemwechsel/Explantationen

  • Kommentar mit internationalem Vergleich
    • Datenbasis

    • EKG-Indikationen zur Schrittmachertherapie

    • Schrittmachersystemauswahl

    • Operationsdaten

  • Zusammenfassung und Ausblick

  • Tabellenverzeichnis

  • Abbildungsverzeichnis

  • Literatur

Einleitung

Der 16. Jahresbericht des Deutschen Herzschrittmacher- und Defibrillator-Registers unterscheidet sich wie im Jahr 2015 von allen vorangehenden Berichten seit 2002, weil die Details der sekundären Nutzung der bei den verpflichtenden Maßnahmen der Qualitätssicherung erhobenen Daten nach wie vor ungeklärt sind. Damit fehlen in diesem Bericht wie im Vorjahr viele der früher üblichen Auswertungen und die Tabellen des Anhangs. Damit ist dieser Bericht auch deutlich kürzer als zuvor.

Grundlage des...

Annual Report 2016 of the German Pacemaker and Defibrillator-Register. Part 1: Pacemaker

Working Group on Pacemaker and Defibrillators at the IQTIG—Institute for quality assurance and transparency in healthcare

Notes

Mitglieder der Bundesfachgruppe Herzschrittmacher

Für die Bundesärztekammer: Prof. Dr. S. Behrens (Berlin); Prof. Dr. C. Kolb (München); Für die Deutsche Krankenhausgesellschaft: Prof. Dr. B. Lemke (Lüdenscheid); Prof. Dr. G. Fröhlig (Homburg/Saar); Für den GKV-Spitzenverband: Dr. F. Noack (Hamburg); Dr. J. van Essen (Oberursel); Für die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung: Prof. Dr. C. Stellbrink (Bielefeld); Für die Deutsche Gesellschaft für Thorax‑, Herz- und Gefäßchirurgie: Dr. H. Burger (Bad Nauheim); Für das IQTIG: Prof. Dr. A. Markewitz (Bendorf); Prof. Dr. U. Wiegand (Remscheid); Als Landesvertreter: Dr. S. Macher-Heidrich (Düsseldorf); Prof. Dr. B. Nowak (Frankfurt a. M.); Für den Deutschen Pflegerat: B. Pätzmann-Sietas (Stade); Als Patientenvertreter: M. Kollmar (Eppelheim); W.-H. Müller (Stuttgart)

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A. Markewitz gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine vom Autor durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Literatur

  1. 1.
    https://iqtig.org/qs-verfahren/hsm/#analysis13, letzter Zugriff am 25. Sept. 2018
  2. 2.
    https://pacemaker-register.de/, letzter Zugriff am 25. Sept. 2018.
  3. 3.
  4. 4.
  5. 5.
  6. 6.
    Brignole M, Auricchio A, Baron-Esquivias G et al (2013) ESC Guidelines on cardiac pacing and cardiac resynchronization therapy: the Task Force on cardiac pacing and resynchronization therapy of the European Society of Cardiology (ESC). Developed in collaboration with the European Heart Rhythm Association (EHRA). Eur Heart J 34:2281–2329CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
  8. 8.
  9. 9.
    http://denmark.dk/en/quick-facts/facts, Abfrage am 26. Sept. 2018
  10. 10.
  11. 11.
  12. 12.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • A. Markewitz
    • 1
    Email author
  • Bundesfachgruppe Herzschrittmacher
  1. 1.BendorfDeutschland

Personalised recommendations