Advertisement

„Virtuelle Rheumatologie“

Ein neues Lehrkonzept für die Rheumatologie der Zukunft?
  • A. KleyerEmail author
  • D. Simon
  • F. Hartmann
  • L. Schuster
  • A. J. HueberEmail author
Hot Topics
  • 51 Downloads

Beim Unterricht gib stets wohl Acht, antworte laut und mit Bedacht! Mach deinem Lehrer nie Verdruß, damit er dich nicht strafen muss [4].

Diese Schulgebote aus einem württembergischen Lesebuch für die Volksschule verdeutlichen eindrucksvoll das damalige Verständnis über Lehrmethoden. Auch stellte die frühere universitäre Lehre disziplinarisches Verhalten in den Vordergrund und vernachlässigte die individuellen Fähigkeiten, Interessen und Lernbedürfnisse. Letzteren wurde jedoch im Laufe der Zeit immer größere Bedeutung beigemessen, und sie spielen in der heutigen Lehrdidaktik eine große Rolle. Durch computerbasierte Anwendungen sind in der Lehre neue Möglichkeiten entstanden, oben genannte Bedürfnisse umzusetzen. Diese Digitalisierung in Schulen wird durch die Regierung gefördert, indem sog. digitale Klassenzimmer ausgestattet werden [1]. Im Unterricht werden bereits digitale Schultafeln, interaktive Whiteboards, Touchscreens und Dokumentenkameras eingesetzt. Auch in der medizinischen...

“Virtual rheumatology”

A new teaching concept for rheumatology of the future?

Notes

Förderung

Das Projekt wurde durch Lilly Deutschland GmbH finanziell unterstützt.

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

Die Autoren erhielten Beraterhonorare (A. Kleyer, D. Simon, A.J. Hueber: Lilly Deutschland GmbH). F. Hartmann und L. Schuster geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Patientendaten wurden anonymisiert und von allen beteiligten Patienten liegt eine Einverständniserklärung vor.

Supplementary material

393_2019_594_MOESM1_ESM.mp4
Video: Test der VR-Applikation virtuelle Rheumatologie am Kongress der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) 2018

Literatur

  1. 1.
  2. 2.
    Brill M (2009) Virtuelle Realität. Springer, Berlin  https://doi.org/10.1007/978-3-540-85118-9 CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Kleyer A, Beyer L, Simon C et al (2017) Development of three-dimensional prints of arthritic joints for supporting patients’ awareness to structural damage. Arthritis Res Ther 19:34.  https://doi.org/10.1186/s13075-017-1234-z CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  4. 4.
    Raible Ch (1874) Lesebuch für Volksschulen, 1. Schuljahr. Selbstverlag, Wäschenbeuren, S 16, §24Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinische Klinik 3, Rheumatologie und Immunologie, Universitätsklinikum ErlangenFriedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)ErlangenDeutschland
  2. 2.Sektion RheumatologieSozialstiftung BambergBambergDeutschland

Personalised recommendations