Advertisement

Zeitschrift für Rheumatologie

, Volume 78, Issue 3, pp 265–271 | Cite as

Erfolgsquote bei Übungsfragen zum Fach Rheumatologie zur Vorbereitung auf das schriftliche Staatsexamen an deutschen Hochschulen von 2012 bis 2016

Auswertung der AMBOSS-Datenbank nach weisungsfreien und nicht-weisungsfreien rheumatologischen Lehrstühlen an deutschen Hochschulen
  • R. SengeweinEmail author
  • R. Brinks
  • G. Pongratz
Originalien

Zusammenfassung

Das Fach Rheumatologie ist mit nur 7 weisungsfreien Lehrstühlen in der deutschen Hochschullehre unterrepräsentiert. Das Lehrangebot weisungsfreier und nicht-weisungsfreier Standorte geht mit einer unterschiedlichen Quantität der Lehre einher. Unklar ist der Effekt des Lehrangebotes auf die Qualität der Lehre und auf die Ausbildung deutscher Medizinstudenten. Um sich der Beantwortung dieser Frage zu nähern, haben wir 2.610.217 Examensfragen von 32.166 Studierenden über einen Zeitraum von 4 Jahren nach Standort und Weisungsfreiheit ausgewertet, welche auf der Lernplattform AMBOSS dokumentiert worden sind. Insgesamt schneiden die Studierenden zum größten Teil mit einer gerade mal als „ausreichend“ bewerteten Examensleistung im Fach Rheumatologie ab. Standorte mit Weisungsfreiheit schneiden zwar signifikant besser ab, in Bezug auf das gesamte Staatsexamen haben diese Unterschiede allerdings keine Relevanz. Der Prüfungsdruck auf den deutschen Medizinstudenten, für das Examensfach Rheumatologie zu lernen, ist wohl eher gering einzuschätzen.

Schlüsselwörter

Lehrqualität in Rheumatologie IMPP Multiple-Choice-Questions AMBOSS Medizinische Rangliste Rheumatologie Rheumatologische Lehre 

Success quotas in exercise questions in the discipline of rheumatology in preparation for the written state examination in German universities from 2012 to 2016

Evaluation of the AMBOSS databank according to professorships in rheumatology with and without freedom of instruction in German universities

Abstract

The discipline rheumatology is underrepresented in German universities with only seven professorial chairs with freedom of instruction. The teaching positions with and without freedom of instruction are associated with a different quantity of teaching. The effect of the teaching position on the quality of teaching and on the training of medical students is unclear. In order to approach the answer to this question we have evaluated 2,610,217 examination questions from 32,166 students over a time period of 4 years according to location and freedom of instruction, which are documented on the teaching platform AMBOSS. In total, in the evaluated examination performance in the discipline of rheumatology, the majority of students just about achieved the grade of “sufficient”. Locations with freedom of instruction had significantly better grades; however, these differences had no relevance with respect to the complete state examination. The examination pressure on German medical students to learn for the examination discipline of rheumatology can be estimated as rather low.

Keywords

Teaching Quality in Rheumatology  IMPP Multiple-Choice-Questions AMBOSS Medical ranking in Rheumatology Rheumatologic Education 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

R. Sengewein, R. Brinks und G. Pongratz geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Supplementary material

393_2018_474_MOESM1_ESM.doc (28 kb)
Appendix: Rechtfertigung der Mindestanzahl an Fragen

Literatur

  1. 1.
    Zink A, Braun J, Gromnica-Ihle E, Krause D, Lakomek HJ, Mau W, Müller-Ladner U, Rautenstrauch J, Specker C, Schneider M (2017) Memorandum der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie zur Versorgungsqualität in der Rheumatologie – Update 2016. Z Rheumatol 76:195–207.  https://doi.org/10.1007/s00393-017-0297-1 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Riemekasten G, Aringer M, Baerwald CGO, Meyer-Bahlburg A, Bergner R, Feuchtenberger M, Gebhardt C, Hellmich B, Keyßer G, Lorenz H‑M, Kneitz C, Witte T, Müller-Ladner U, Schneider M, Braun J, Rautenstrauch J, Specker C, Schulze-Koops H (2016) Rheumatology - Integration into student training (RISA) : Current structure of clinical rheumatology in German universities (RISA III). Z Rheumatol 75:493–501.  https://doi.org/10.1007/s00393-016-0079-1 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Herzig S, Marschall B, Nast-Kolb D, Soboll S, Rump LC, Hilgers R‑D (2007) Positionspapier der nordrhein-westfälischen Studiendekane zur hochschulvergleichenden leistungsorientierten Mittelvergabe für die Lehre. GMS Z Med Ausbild 24:Doc109Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Funktionsbereich Rheumatologie & Hiller Forschungszentrum für RheumatologiePoliklinikDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations