Zeitschrift für Rheumatologie

, Volume 71, Issue 4, pp 270–277

Renale Notfälle bei Kollagenosen und Vaskulitiden

Leitthema
  • 240 Downloads

Zusammenfassung

Renale Beteiligungen bzw. Komplikationen bei Systemerkrankungen sind häufig und maßgeblich für das Outcome der Patienten entscheidend. Typische nephrologische Komplikationen in der Rheumatologie sind neben dem funktionellen Nierenversagen unter Medikamenten (v. a. NSAR) renale Beteiligungen im Rahmen der Grunderkrankung, die von milden Nierenfunktionsstörungen bis hin zu schwersten, teils irreversiblen Verläufen variieren. Dem Erstbehandler kommt deshalb eine Schlüsselrolle in der schnellen und gezielten diagnostischen Abklärung und der Einleitung adäquater therapeutischer Maßnahmen zu. Im Zuge der Differenzialdiagnostik haben immer noch die Sonographie und das Urinsediment den höchsten Stellenwert, die Indikation zu einer Nierenbiopsie sollte großzügig gestellt werden. Die frühe Einleitung einer Immunsupression kann bei Systemerkrankungen die renale Prognose maßgeblich verbessern, und trotz unserer heute deutlich besseren medikamentösen Möglichkeiten bleiben immer noch viele Fragen zum idealen Therapieregime offen.

Schlüsselwörter

Akutes Nierenversagen Lupus erythematodes Vaskulitis Urinsediment Rapid progressive Glomerulonephritis 

Renal emergencies in cases of collagenosis and vasculitis

Abstract

Renal involvement or complications in systemic diseases occur frequently and crucially influence patient outcomes. In addition to functional renal failure caused by medications (especially nonsteroidal antirheumatic agents), typical nephrological complications in rheumatology include manifestations of the underlying condition which range from mild disorders of renal function to severe and partially irreversible disease progression. The primary physician thus plays a key role in ensuring rapid and specific diagnostic workup and initiating appropriate treatment measures. Sonography and examination of urine sediment still take priority in the differential diagnosis. The indication for kidney biopsy should be broadly defined. Early initiation of immunosuppression in systemic diseases can decisively improve renal prognosis. Despite the current availability of considerably improved pharmacological options, numerous questions about the ideal therapeutic regimen still remain open.

Keywords

ANV SLE Vasculitis Urine sediment RPGN 

Copyright information

© Springer-Verlag 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Zentrum für Innere Medizin, III. Medizinische Klinik und Poliklinik, Klinik für Nephrologie und RheumatologieUniversitätsklinikum Hamburg-EppendorfHamburgDeutschland

Personalised recommendations