Advertisement

Medizinrecht

, Volume 37, Issue 1, pp 93–97 | Cite as

Übernahme einer kommunalen Einrichtung nach §311 Abs. 2 SGB V durch einen eingetragenen Verein

Einigungsvertragsgesetz v. 23.9.1990 Art. 1 und 10 Abs. 1; SGB V §§95 Abs. 1a und Abs. 2 S. 9, 103 Abs. 4a S. 3, 132, 132a, 311 Abs. 1 S. 2, Abs. 2 S. 1–3, Abs. 10; SGG §§54 Abs. 1 S. 1, 55 Abs. 1 Nr. 1, 56, 70 Nr. 1 Alt. 2, 75 Abs. 2 Alt. 1, 168 S. 2 Halbs. 2
  • BSG, Urt. v. 21.3.2018 – B 6 KA 46/16 R – (SG Potsdam)
RECHTSPRECHUNG
  • 5 Downloads

Zusammenfassung

Ein eingetragener Verein, auch wenn er als Unterverband eines anerkannten Verbands der freien Wohlfahrtspflege organisiert ist, hat kein Recht gegenüber den Zulassungsgremien auf Erteilung einer Zusicherung, Gesellschaftsanteile einer 1992 zugelassenen und als GmbH organisierten kommunalen Einrichtung nach §311 Abs. 2 SGB V ohne Verlust des Status als kommunale Einrichtung übernehmen zu können. (Leitsatz des Bearbeiters)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • BSG, Urt. v. 21.3.2018 – B 6 KA 46/16 R – (SG Potsdam)

There are no affiliations available

Personalised recommendations