Advertisement

Ein Biss mit Folgen

  • G. LehmannEmail author
  • A. Viestenz
Bild und Fall
  • 33 Downloads

Anamnese

Ein 49-jähriger Patient klagte über eine seit 2 Monaten bestehende Sehverschlechterung und Metamorphopsien am rechten Auge. Die bisherige medikamentöse Therapie mit Nevanac 1 mg/ml AT 4‑mal R und Diamox 250 mg 2‑mal 1/2 führte zu keiner Befundverbesserung, da extern von einer chronischen Chorioretinopathia centralis serosa (CRCS) ausgegangen worden war. Anamnestisch berichtete der Patient, aufgrund der persistierenden Visusminderung seinen Beruf als Förster nicht mehr ausüben zu können.

Klinische Befunde und Diagnostik

Bei Aufnahme betrug die bestkorrigierte Sehschärfe rechts 0,3 und links 1,2. Der vordere Augenabschnitt war reizfrei. Fundoskopisch zeigte sich rechts extrafoveal superior eine Pigmentepithelabhebung (Abb.  1).

A bite with consequences

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

G. Lehmann und A. Viestenz geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine Studien an Menschen oder Tieren. Der Patient, der über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren ist, hat hierzu eine schriftliche Einwilligung gegeben.

Literatur

  1. 1.
    Krill AE, Deutman AF (1972) Acute retinal pigment epitheliitis. Am J Ophthalmol 74:193–205CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Wirths G, Eter N (2015) Akute retinale Pigmentepitheliitis (ARPE). Doc15rwa005. German Medical Science GMS Publishing House.  https://doi.org/10.3205/15rwa005
  3. 3.
    Bialasiewicz A, Schönherr U (1990) Choriokapillaritis (sog. Pigmentepitheliitis) bei Borrelia burgdorferi-Serokonversion. Klin Monatsbl Augenheilkd 196:481–483CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Leitlinien der Deutschen Borreliose-Gesellschaft (2011). Auflage Mai S. 1–39Google Scholar
  5. 5.
    Adam D (2004) Infektionen der Retina und Choroidea. In: Adam D, Doerr HW, Link H, Lode H (Hrsg) Die Infektiologie. Springer, Berlin, Heidelberg, S 679CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik und Poliklinik für AugenheilkundeUniversitätsklinikum Halle (Saale)HalleDeutschland

Personalised recommendations