Advertisement

Der Ophthalmologe

, Volume 116, Issue 1, pp 61–62 | Cite as

Konjunktivales Pseudomelanom

  • Y. Vaheb
  • R. Dollinger
  • J. M. RohrbachEmail author
Bild und Fall
  • 67 Downloads

Kasuistik

Eine 58-jährige Patientin wurde von ihrem Augenarzt wegen „Pingueculitis mit Bindehautpigmentierungen“ am linken Auge vorgestellt. Die Veränderungen waren nach Angaben der Patientin seit Jahren bekannt und zuletzt nicht progredient gewesen. Seit einigen Monaten seien aber Beschwerden im Sinne eines Fremdkörpergefühls hinzugetreten. Seit ca. 30 Jahren wurde an beiden Augen Timolol getropft.

Die Sehschärfe betrug am rechten Auge mit +0,75 D sph. 1,0, am linken Auge mit +1,5 D sph. 0,1. Linksseitig war eine (Refraktions‑)Amblyopie bekannt. Der Augeninnendruck wurde mit R/L 15/14 mm Hg applanatorisch bestimmt. Am rechten Auge zeigte sich ein dezentes nasales Pterygium. Die Bindehaut war sonst unauffällig. Am linken Auge fanden sich teleangiektatische Gefäße im Lidkantenbereich sowie Gefäßabbrüche in der gesamten bulbären Bindehaut. Nasal und temporal hatten sich etwas prominentere Pingueculae ausgebildet. Auffällig waren mehrere rundliche, leicht prominente, gegenüber der Sklera...

Conjunctival pseudomelanoma

Notes

Danksagung

Wir danken der Patientin für die Zustimmung zur Publikation.

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

Y. Vaheb und R. Dollinger und J. M. Rohrbach geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Alle Patienten, die über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren sind, haben hierzu ihre schriftliche Einwilligung gegeben.

Literatur

  1. 1.
    Ciolino JB, Mills DM, Meyer DR (2009) Ocular manifestations of long-term mascara use. Ophthal Plast Reconstr Surg 25:339–341CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Clifford L, Jeffrey M, Maclean H (2011) Lacrimal sac pigmentation due to mascara. Eye (Lond) 25:397–398CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Donaldson DD (1969) Mascara pigmentation of the conjunctiva. Arch Ophthalmol 81:124–125CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Lee WR (2002) Ophthalmic histopathology, 2. Aufl. Springer, London, S 340CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Reese AB (1946) Pigmentation of the palpebral conjunctiva resulting from mascara. Trans Am Ophthalmol Soc 44:113–116PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  6. 6.
    Shields JA, Marr BP, Shields CL et al (2005) Conjunctival mascaroma masquerading as melanoma. Cornea 24:496–497CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitäts-AugenklinikEberhard-Karls-Universität TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations