Advertisement

Der Ophthalmologe

, Volume 101, Issue 10, pp 1017–1019 | Cite as

Dissoziierte Naheinstellungstrias mit akkommodativem Konvergenzexzess

  • M. Gräf
  • R. Becker
  • S. Kloss
Kasuistik
  • 107 Downloads

Zusammenfassung

Wir berichten über einen 8-jährigen Jungen, dessen Naheinstellungstrias nur über das linke Auge auslösbar war. Mit einer Korrektion von RA +1,25/−1,25/169° und LA +1,0/−0,75/24° betrug der Fernvisus R/L 1,0. Der Nahvisus betrug RA 0,5, LA 1,0, mit 3,0 D Nahaddition beidseits 1,0. Stereopsis war bis 100“ nachweisbar (Titmus-Test). Der Prismenabdecktest ergab bei Rechts- (RF) und Linksfixation (LF) in 5 m eine Esophorie von 4°, die in 0,3 m bei RF auf 6° zunahm und bei LF auf 28° dekompensierte. Mit 3,0 D Nahaddition bestand bei RF und LF 3° Esophorie. Die Akkommodation war bei RF beidseits kaum auslösbar, bei LF lag der Flackerpunkt beidseits 15 cm vor dem Auge. Auch die Konvergenzmiosis war nur bei LF auslösbar. Die gesamte Naheinstellungstrias war also nur über das LA auslösbar, das der Junge in der Nähe benutzte, wobei ein akkommodativer Konvergenzexzess auftrat. Durch eine Bifokalbrille wurde Orthotropie mit Random-Dot-Stereopsis in der Nähe erzielt.

Schlüsselwörter

Akkommodation Dissoziiert Konvergenz Konvergenzexzess Naheinstellung 

Dissociated near reflex and accommodative convergence excess

Abstract

We report on an 8-year-old boy whose near reflex could be elicited exclusively when the left eye was fixing (LF) but not when the right eye was fixing (RF). With RE +1.25/−1.25/169° and LE +1.0/−0.75/24°, the visual acuity was 1.0 OU at 5 m and RE 0.5, LE 1.0 at 0.3 m improving to 1.0 OU by a near addition of 3.0 D. Stereopsis was 100” (Titmus test). The prism and cover test revealed an esophoria of 4° at 5 m. At 3 m there was an esophoria of 6° (RF) and an esotropia of 28° (LF), compensating to an esophoria of 3° (RF/LF) with a near addition of 3.0 D. Accommodation and the pupillary near reaction (OU) were hardly elicitable during RF. During LF, retinoscopy revealed an accommodation of 8 D (OU) and the pupils constricted normally. Correction by bifocal glasses yielded orthotropia with random dot stereopsis at near.

Keywords

Accommodation Dissociated Convergence Convergence excess Near reflex 

Notes

Interessenkonflikt:

Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen.

Literatur

  1. 1.
    Duane A (1922) Studies in monocular and binocular accommodation with their clinical applications. Am J Ophthalmol 5:865–877Google Scholar
  2. 2.
    Eckstein AK, Fischer M, Esser J (1998) Normakkommodativer Konvergenzexzess — Langzeitverlauf bei konservativer Therapie mit Bifokalbrille. Klin Monatsbl Augenheilkd 212:218–225PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Haase W (1995) Amblyopie. In: Kaufmann H (Hrsg) Strabismus, Enke, Stuttgart, S 285–395Google Scholar
  4. 4.
    Kaufmann (1995) Augenmuskeloperationen. In: Kaufmann H (Hrsg) Strabismus, Enke, Stuttgart, S 588–677Google Scholar
  5. 5.
    Noorden GKV (1996) Binocular vision and ocular motility. Theory and management of strabismus. Mosby, St.LouisGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2004

Authors and Affiliations

  1. 1.Augenklinik für Schielbehandlung und NeuroophthalmologieJustus-Liebig-UniversitätGießen
  2. 2.Augenklinik für Schielbehandlung und NeuroophthalmologieJustus-Liebig-UniversitätGießen

Personalised recommendations