Advertisement

Manuelle Medizin

, Volume 50, Issue 4, pp 285–288 | Cite as

„Tonusasymmetriesyndrom“ und „sensomotorische Dyskybernese“

  • W. von HeymannEmail author
50 Jahre „Manuelle Medizin“

Kommentar zu

Gutmann G (1968) Das cervical-diencephal-statische Syndrom des Kleinkindes. Manuelle Med 6:112–119

Die Anfänge der manuellen Behandlung von Kindern

Gottfried Gutmann (1911–1990) gebührt das große Verdienst, auch die hochzervikale manuelle Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern initiiert zu haben. Zwar hatte er schon vorher vielfach über die obere Halswirbelsäule und ihre manuelle Behandlung publiziert, darunter im ersten Jahr der Zeitschrift Manuelle Medizin auch einen Bericht unter Einschluss dreier kindlicher von insgesamt 69 Patienten, allerdings noch in der Junghanns-Serie Wirbelsäule in Forschung und Praxis [1]. Der hier nachgedruckte Artikel allerdings war der erste überhaupt, der die vielfältigen und typischerweise oft unpräzisen Symptome hirnstammvermittelter Reaktionen auf funktionelle Störungen der oberen HWS von Kleinkindern beschrieb [2]. Diese sind auf S. 115/116 seines Artikels unter a–g aufgelistet und finden sich in mehr oder weniger abgewandelter Form...

“Tonus asymmetry” and “sensorimotor dyskybernesis”

Literatur

  1. 1.
    Gutmann G (1963) Das zerviko-dienzephale Syndrom mit synkopaler Tendenz und seine Behandlung. In: Junghanns H (Hrsg) Die Wirbelsäule in Forschung und Praxis. Hippokrates, Stuttgart, S 112–132Google Scholar
  2. 2.
    Gutmann G (1968) Das cervical-diencephal-statische Syndrom des Kleinkindes. Manuelle Med 6:112–119Google Scholar
  3. 3.
    Hülse M, Neuhuber WL, Wolff HD (Hrsg) (1998) Der kranio-zervikale Übergang. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  4. 4.
    Coenen W (2010) Manuelle Medizin bei Säuglingen und Kindern. Springer, Berlin Heidelberg New York, S 216Google Scholar
  5. 5.
    Lewit K (1976) Kopfgelenksblockierungen und chronische Tonsillitis. Manuelle Med 14:106–109Google Scholar
  6. 6.
    Mohr U (1977) Kopfgelenkblockierungen beim Kleinkind (zervikal-dienzephal statisches Syndrom nach Gutmann). Manuelle Med 15:45–47Google Scholar
  7. 7.
    Buchmann J (1980) Motorische Entwicklung und Wirbelsäulenfunktionsstörungen. Manuelle Med 18:37–39Google Scholar
  8. 8.
    Buchmann J (1983) Funktionelle Kopfgelenksstörungen bei Neugeborenen in Zusammenhang mit Lagereaktionsverhalten und Tonusasymmetrie. Manuelle Med 21:59–62Google Scholar
  9. 9.
    Gutmann G, Biedermann H (1983) Die Halswirbelsäule – allgemeine funktionelle Pathologie und klinische Syndrome. Fischer, Stuttgart, S 212–226Google Scholar
  10. 10.
    Gutmann G (1987) Das Atlas-Blockierungs-Syndrom des Säuglings und des Kleinkindes. Manuelle Med 25:5–10Google Scholar
  11. 11.
    Buchmann J, Bülow B, Pohlmann B (1992) Asymmetrien in der Kopfgelenkbeweglichkeit von Kindern. Manuelle Med 30:93–95Google Scholar
  12. 12.
    Coenen W (1992) Die Behandlung der sensomotorischen Dyskybernese bei Säuglingen und Kindern durch Atlastherapie nach Arlen. Orthop Praxis 28:386–392Google Scholar
  13. 13.
    Biedermann H (1993) Das KISS-Syndrom der Neugeborenen und Kleinkindern. Manuelle Med 31:97–107Google Scholar
  14. 14.
    Lohse-Busch H, Seifert I (1994) Zur Arbeit von H. Biedermann: Das KISS-Syndrom der Neugeborenen und Kleinkinder. Manuelle Med 32:28–32Google Scholar
  15. 15.
    Lohse-Busch H (1994) Zwischenbilanz des Arbeitskreises Manuelle Medizin bei Kindern in der DGMM. Manuelle Med 32:193–196Google Scholar
  16. 16.
    Biedermann H, Koch L (1996) Zur Differentialdiagnose des KISS-Syndroms. Manuelle Med 34:73–81Google Scholar
  17. 17.
    Coenen W (1996) Manualmedizinische Diagnostik und Therapie bei Säuglingen. Manuelle Med 34:108–113Google Scholar
  18. 18.
    Seifert I (1996) Praktische Bemerkungen zu manuellen Behandlung der Schräglagedeformitäten der Säuglinge. Manuelle Med 34:114–115Google Scholar
  19. 19.
    Baumann JU (1996) Wirkungsnachweis manualmedizinischer Behandlung bei Zerebralparesen. Manuelle Med 34:127–133Google Scholar
  20. 20.
    Coenen W (1996) Die sensomotorische Integrationsstörung. Manuelle Med 34:141–145Google Scholar
  21. 21.
    Coenen W, Milbradt S (1998) Röntgenologische Stellungsdiagnostik des atlanto-okzipitalen Übergangs beim Säugling. Manuelle Med 36:116–120CrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Coenen W (1998) Manualtherapeutische Grundsätze bei der Behandlung von Kindern mit sensomotorischen Störungen. Manuelle Med 36:155–157CrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Coenen W (2001) Besonderheiten der Manuellen Medizin bei Kindern. Manuelle Med 39:25–26CrossRefGoogle Scholar
  24. 24.
    Riedel M, Falland R, Sailer-Kramer B, Lohse-Busch H (2001) Komplexbehandlung mit Manueller Medizin und Physiotherapie bei zerebral Bewegungsgestörten Kindern. Manuelle Med 39:72–78CrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Coenen W (2001) Manuelle Medizin bei Kindern – eine entwicklungsneurologische Indikation. Manuelle Med 39:195–201CrossRefGoogle Scholar
  26. 26.
    Kemlein W (2002) Die Tonausasymmetrie als Schmerzsyndrom. Manuelle Med 40:22–27CrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Lohse-Busch H (2002) Manuelle Medizin bei kindlichen muskuloskelettalen Schmerzen. Manuelle Med 40:32–40CrossRefGoogle Scholar
  28. 28.
    Kemlein W (2002) Kindlicher Kopfschmerz. Manuelle Med 40:53–54CrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Lohse-Busch H, Riedel M (2002) Der unbekannte akute kindliche Schiefhals. Manuelle Med 40:212–219CrossRefGoogle Scholar
  30. 30.
    Biedermann H, Sacher R (2002) Formvarianten des Atlas als Hinweis auf morphologische Abweichungen im Lenden-, Becken- und Hüftbereich. Manuelle Med 40:330–338CrossRefGoogle Scholar
  31. 31.
    Coenen W (2002) Koordinations- und Konzentrationsstörung im Kindesalter. Manuelle Med 40:352–358CrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Sacher R (2003) Geburtstrauma und (Hals-)Wirbelsäule, Teil I und II. Manuelle Med 41:9–21CrossRefGoogle Scholar
  33. 33.
    Sacher R (2003) Geburtstrauma und (Hals-) Wirbelsäule, Teil III. Manuelle Med 41:113–119CrossRefGoogle Scholar
  34. 34.
    Seifert I, Sacher R, Riedel M (2003) Gemeinsame Überlegungen zur Manuellen Medizin bei Säuglingen. Manuelle Med 41:37–38CrossRefGoogle Scholar
  35. 35.
    Sacher R (2003) Bemerkungen zur radiologischen Befunderhebung bei Kindern mit sensomotorischen Störungen. Manuelle Med 41:205–207CrossRefGoogle Scholar
  36. 36.
    Lohse-Busch H, Riedel M, Falland R et al (2003) Manualmedizinisch-physiotherapeutische Komplexbehandlung bei Kindern mit infantiler Zerebralparese. Manuelle Med 41:279–287CrossRefGoogle Scholar
  37. 37.
    Buchmann J, Hässler F (2004) Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom (ADHS). Manuelle Med 42:195–202CrossRefGoogle Scholar
  38. 38.
    Coenen W (2004) Neurologische und manuelle Standarduntersuchung bei Säuglingen mit Bewegungsstörungen. Manuelle Med 42:293–303CrossRefGoogle Scholar
  39. 39.
    Karch D, Lohse-Busch H, Sacher R et al (2005) Manualmedizinische Behandlung des KISS-Syndroms und Atlastherapie nach Arlen – mit 3 Kommentaren. Manuelle Med 43:100–115CrossRefGoogle Scholar
  40. 40.
    Sacher R, Jahn U (2005) Entwicklungsdynamische Veränderungen der hochzervikalen Übergangsregion. Manuelle Med 43:261–264CrossRefGoogle Scholar
  41. 41.
    Ilieva S, Kellner MW (2005) Doppler-sonographische Untersuchung der A. vertebralis nach manualmedizinischer Behandlung funktioneller Störungen der Kopfgelenke. Manuelle Med 43:418–423CrossRefGoogle Scholar
  42. 42.
    Ilieva S, Vassilieva L, Refisch A (2006) Kraniosakrales System und Funktionsstörungen der oberen HWS bei Säuglingen. Manuelle Med 44:212–216CrossRefGoogle Scholar
  43. 43.
    Coenen W (2006) Gleichgewichtsstörung bei Kindern mit sensomotorischer Dyskybernese. Manuelle Med 44:413–418CrossRefGoogle Scholar
  44. 44.
    Biedermann H (2008) Funktionelle Pathologie der Wirbelsäule und ihr Einfluss auf die sensomotorische Entwicklung. Manuelle Med 46:17–22CrossRefGoogle Scholar
  45. 45.
    Bein-Wierzbinski W, Scheunemann R, Sepke C (2008) Mögliche Zusammenhänge zwischen Kopfgelenkdysfunktionen und blickmotorischen Auffälligkeiten bei Grundschulkindern mit Schulschwierigkeiten. Manuelle Med 46:307–315CrossRefGoogle Scholar
  46. 46.
    Sacher R (2009) Aspekte der Halte- und Stellsteuerung im Säuglingsalter. Manuelle Med 47:297–303CrossRefGoogle Scholar
  47. 47.
    Coenen W (2010) Editorial: Manuelle Medizin bei Kindern – ein Sprössling mit Zukunft. Manuelle Med 48:81–82CrossRefGoogle Scholar
  48. 48.
    Seifert I (2010) Schlüsselregionen beim Säugling. Manuelle Med 48:83–90CrossRefGoogle Scholar
  49. 49.
    Heymann W, Köneke A, Gorzny F (2010) Kraniomandibuläre Dysfunktion, assoziierte Heterophorie und auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen – Differenzialdiagnosen der Tonusasymmetrie und der sensomotorischen Dyskybernese. Manuelle Med 48:112–124CrossRefGoogle Scholar
  50. 50.
    Bein-Wierzbinski W (2011) Das PäPKi®-Konzept – pädagogische Fördermethode für Kinder mit funktionellen Entwicklungsstörungen und deren Eltern. Manuelle Med 49:153–160CrossRefGoogle Scholar
  51. 51.
    Coenen W (2011) Bewegungsstörung im Säuglingsalter. Klinische Differenzierung zentraler und peripherer Ursachen. Manuelle Med 49:171–188CrossRefGoogle Scholar
  52. 52.
    Sacher R, Seifert I, Martin S et al (2012) Empfehlungen zur manuellen Untersuchung und Behandlung von Säuglingen mit funktionellen Störungen der sensomotorischen Organisation und ohne Vorliegen systemischer Grunderkrankungen. Manuelle Med 50:80–81Google Scholar
  53. 53.
    Seifert I (1974) Kopfgelenksblockierungen bei Neugeborenen. In: Bericht FIMM-Kongress, 09.10.1974, PragGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.-BremenDeutschland

Personalised recommendations