Advertisement

Informatik-Spektrum

, Volume 35, Issue 1, pp 45–49 | Cite as

Eine formale Semantik für die Java Modeling Language

  • Daniel Bruns
STUDENT’S CORNER JAVA MODELING LANGUAGE
  • 219 Downloads

Zusammenfassung

Die Java Modeling Language (JML) wurde als Ansatz konzipiert, um das Spezifizieren von Software-Produkten einer breiteren Masse zugänglich zu machen. Die Sprache baut auf Java auf und wird in einer Vielzahl von Verifikationswerkzeugen eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Modellierungssprachen mangelt es JML jedoch weiterhin an einer fundierten formalen Referenzsemantik. In diesem Beitrag wird ein Schritt zu diesem Ziel unternommen, der ausschließlich auf elementaren mathematischen Notationen beruht und unabhängig von der Semantikdefinition von Java selbst ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Beckert B, Hähnle R, Schmitt PH (eds) (2007) Verification of Object-Oriented Software: The KeY Approach. Number 4334 in Lect Notes Comput Sci, SpringerGoogle Scholar
  2. 2.
    Bruns D (2009) Formal semantics for the Java Modeling Language. Diplomarbeit, Universität KarlsruheGoogle Scholar
  3. 3.
    Cheon Y, Leavens GT, Sitaraman M, Edwards S (2005) Model variables: cleanly supporting abstraction in design by contract. Softw Pract Exp 35(6):583–599CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Gosling J, Joy B, Steele G, Bracha G (2005) The Java Language Specification, 3rd edn. The Java Series, Addison-WesleyGoogle Scholar
  5. 5.
    Leavens GT, Baker AL, Ruby C (2006) Preliminary design of JML: a behavioral interface specification language for Java. SIGSOFT Softw Eng Notes 31(3):1–38CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Leavens GT, Poll E, Clifton C, Cheon Y, Ruby C, Cok DR, Müller P, Kiniry J, Chalin P, Zimmerman DM, Dietl W (2009) JML reference manual. Entwurf. Revision 1.235, unveröffentlichtes ManuskriptGoogle Scholar
  7. 7.
    Meyer B (1992) Applying “design by contract”. IEEE Comput 25(10):40–51CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Poetzsch-Heffter A (1997) Specification and verification of object-oriented programs. Habilitationsschrift, Technische Universität MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2011

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Theoretische InformatikKarlsruher Institut für Technologie (KIT)KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations