Advertisement

Rechtsmedizin

, Volume 12, Issue 5, pp 325–327 | Cite as

Emil Ungar (1849–1934)

Kinderarzt und Gerichtsmediziner in Bonn
  •  J. Preuß
  •  B. Madea
Originalarbeit

Zusammenfassung

Emil Ungar wurde am 03.09.1849 in Bonn geboren. Seine gesamte Ausbildung mit Ausnahme von 2 Semestern Studium in Würzburg absolvierte er dort. Im Jahr 1874 erhielt er die Doktorwürde. Er habilitierte sich 1882 für die Fächer Staatsarzneikunde und innere Medizin. Er gilt als der Begründer des Faches der gerichtlichen Medizin an der Universität in Bonn. Er forschte hier umfangreich zum Thema der Lungen- und Magen-Darm-Schwimmprobe und deren Verwendung beim Nachweis des Gelebthabens von Neugeborenen. Seine gerichtsmedizinischen Vorlesungen gehörten zu den am stärksten besuchten der medizinischen Fakultät und riefen auch in juristischen Kreisen das Interesse am Fach der gerichtlichen Medizin hervor. Ungar ist auch der Begründer der Kinderheilkunde in Bonn. Er hatte sich zum Ziel gesetzt gute Praktiker auszubilden. Dies ist ihm nach Aussage vieler Zeitgenossen auch gelungen. Emil Ungar war eines der Gründungsmitglieder der Deutschen Gesellschaft für Gerichtliche und Soziale Medizin und auch deren Ehrenmitglied.

Geschichte Gerichtsmedizin Bonn Emil Ungar 

Emil Ungar (1849–1934): pediatrician and forensic pathologist in Bonn

Summary

Emil Ungar, one of the founder members of the German Society of Legal Medicine, was born in Bonn on September 3rd 1849. He studied medicine at the University of Bonn, except of two semesters in Würzburg and received his MD degree in 1874. In 1882 he received his Ph.D degree in "Staatsarzneikunde" ("State pharmacology") and internal medicine. He was the founder of legal medicine as well as pediatrics as independent teaching and research areas at the University of Bonn. His main areas of scientific research were the proof of live birth (aeration of the lungs, hydrostatic tests, air in the stomach etc.). He was a much-requested teacher in the medical faculty as well as in the faculty of law. Emil Ungar was not only one of the founders of the German Society of Legal Medicine but with his famous lecture "Die Bedeutung der gerichtlichen Medizin und ihre Stellung auf deutschen Hochschulen" ("The significance of legal medicine and its position in German universities") in 1888 he was one of the main protagonists of legal medicine as an independent academic discipline.

History Legal medicine University of Bonn Emil Ungar 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 2002

Authors and Affiliations

  •  J. Preuß
    • 1
  •  B. Madea
    • 1
  1. 1.Institut für Rechtsmedizin, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn

Personalised recommendations