Advertisement

Der Orthopäde

, Volume 37, Issue 8, pp 779–782 | Cite as

Logistik und europäische Gesetze für allogene Gewebetransplantate

  • R. Verdonk
  • K.F. Almquist
  • P. Verdonk
Leitthema

Zusammenfassung

Die Gesetzgebung des europäischen Parlaments legt die Qualitäts- und Sicherheitserfordernisse für die Spende, Beschaffung, Testung, Konservierung und Verteilung von menschlichen Geweben für patientenbezogene Anwendung mit dem Ziel eines hohen Grades an Sicherheit für den Patienten fest. Mit dem Ziel der Vermeidung von übertragbaren Krankheiten in der Gewebetransplantation wurden spezifische Erfordernisse für alle individuellen Gewebegruppen humaner Natur definiert. Die Mitglieder der Europäischen Union müssen diese Richtlinien mit dem Ziel der Erreichung eines hohen Niveaus des Gesundheitsschutzes für menschliche Anwendungen umsetzen. Genaue Angaben für Gewebebanken sind erforderlich, um deren Organisation, Verarbeitung, Dokumentation und Qualitätskontrolle zu sichern. Unverwünschte Wirkungen dieser Transplantate müssen durch die jeweiligen Institutionen dokumentiert werden. Mit dem Ziel der einfachen Kommunizierbarkeit und der Kostenkontrolle wurden einheitliche administrative Vorgaben geschaffen. Eine einheitliche europäische Kodierung ist erforderlich, um humane Gewebe leichter zu verfolgen. Die EU-Direktive respektiert fundmentale Menschenrechte entsprechend der Charta der Europäischen Union.

Schlüsselwörter

Allograft Gewebetransplantation Gewebeaufbewahrung Knochenbank Gewebebank 

Logistics and European Laws on allogeneic tissue transplantation

Abstract

European rules stipulate quality and safety requirements on recruitment, testing, preserving, and distributing human tissues for application in patients in order to obtain a high level of health safety. In order to avoid transmissible diseases in tissue transplantation, specific requirements for all individual groups of tissues of human origin were defined. European Member States need to implement these directives in order to obtain a high level of health protection in human application. Precise instructions for tissue institutes regarding organization, management, documentation, and quality controls are required. Adverse effects have to be registered by these institutions. Costs need to be contained and therefore uniform administrative directives will engineer the modern techniques of communication. A uniform European code is needed for easy traceability of human tissues. The directive respects the basic human rights as laid down in the Charter of Fundamental Rights of the European Union.

Keywords

Allograft Tissue transplantation Tissue preservation Bone banking Tissue banking 

Notes

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Europäische Union (2004) Richtlinie 2004/23/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 31.03.2004 zur Festlegung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie Spende, Beschaffung, Testung, Verarbeitung, Konservierung, Lagerung und Verteilung von menschlichen Geweben und Zellen. Amtsblatt der Europäischen Union, 07.04.2004, S L 102/48–58Google Scholar
  2. 2.
    Europäische Union (2006) Richtlinie 2006/86/EG der Kommission vom 24.11.2006 zur Umsetzung der Richtlinie 2004/23/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates hinsichtlich der Anforderung an die Rückverfolgbarkeit, der Meldung schwerwiegender Zwischenfälle und unerwünschter Reaktion sowie bestimmter technischer Anforderung an die Codierung, Verarbeitung, Konservierung, Lagerung und Verteilung von menschlichen Geweben und Zellen. Amtsblatt der Europäischen Union, 25.10.2006, S L 294/32–50Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of Orthopaedic SurgeryGent University HospitalGentBelgien

Personalised recommendations