Advertisement

Abrechnungsprüfungen in der vertragsärztlichen Versorgung: Was haben Gynäkologen zu beachten?

  • Sebastian BraunEmail author
Medizinrecht

Das Gesundheitswesen stellt einen zunehmend verrechtlichten Bereich dar. Während „früher“ unter dem Medizinrecht vorrangig klassische Behandlungsfehlerfragen verstanden wurden, deckt dieses Gebiet mittlerweile zahlreiche Themenkomplexe ab und dehnt sich immer weiter aus.

Auch für Gynäkologen, die im System der gesetzlichen Krankenversicherung tätig sind, stellt insbesondere die Abrechnung der Leistungen einen großen Aufwand dar, der zudem von vielen rechtlichen Besonderheiten geprägt ist. In dem Kontext besteht auch das Risiko,
  1. 1.

    einer Prüfung der sachlich-rechnerischen Richtigkeit der Abrechnung,

     
  2. 2.

    einer Plausibilitätsprüfung und

     
  3. 3.

    einer Wirtschaftlichkeitsprüfung

     
unterzogen zu werden. Hierbei handelt es sich um Regressverfahren, bei denen die KV (Kassenärztliche Vereinigung) bzw. die relevanten Prüfungsstellen/Gremien die ordnungsgemäße und wirtschaftliche Abrechnung des Vertragsarztes überprüfen und bei festgestellten Fehlern oder Ungenauigkeiten bereits ausbezahltes...

Invoice auditing in treatment by panel physicians: what must gynecologists pay attention to?

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

S. Braun gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden vom Autor keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.LEX MEDICORUM, Kanzlei für MedizinrechtLeipzigDeutschland

Personalised recommendations