Advertisement

Der Gynäkologe

, Volume 39, Issue 4, pp 323–326 | Cite as

HER2-positives Mammakarzinom

Trastuzumab und adjuvante Chemotherapie
  • S. D. CostaEmail author
Für Sie gelesen
  • 44 Downloads

Der menschliche epidermale Wachstumsfaktorrezeptor 2 (HER2/ neu) gehört zur Familie der transmembranösen Rezeptor-Tyrosinkinasen und spielt eine zentrale Rolle in der Differenzierung und Wachstumsregulation des Mammakarzinoms. Bei 15–25% der Brustkrebspatientinnen wird das HER2-Protein überexprimiert bzw. das zugehörige Onkogen amplifiziert. Die Überexpression von HER2 ist mit einem ungünstigeren Krankheitsverlauf assoziiert, sie gilt als Prognosefaktor. In einigen Studien konnte gezeigt werden, dass Mammakarzinome mit HER2/neu-Überexpression besser auf Anthrazykline und Aromatasehemmer als auf CMF-Chemotherapie bzw. Tamoxifen ansprechen. Diese prädiktive Relevanz konnte jedoch nicht nachhaltig in allen Studien nachgewiesen werden und gilt daher als noch ungeklärt. Eine Prädiktion des Ansprechens auf eine Therapie mit dem spezifischen, rekombinanten, monoklonalen Antikörper Trastuzumab (Herceptin®, Hoffmann-La Roche, Grenzach-Wyhlen), der sich gegen eine extrazelluläre Domäne von HER2...

HER2 positive breast cancer

Trastuzumab and adjuvant chemotherapy

Notes

Interessenkonflikt

Es besteht kein Interessenkonflikt. Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen. Die Präsentation des Themas ist unabhängig und die Darstellung der Inhalte produktneutral.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2006

Authors and Affiliations

  1. 1.FrauenklinikOtto-von-Guericke-UniversitätMagdeburg

Personalised recommendations