Der Gynäkologe

, Volume 39, Issue 3, pp 251–261

Schwangerschaft und Brustkrebs

Eine Herausforderung für Patientin und Behandlungsteam
Frauengesundheit in der Praxis

DOI: 10.1007/s00129-006-1808-3

Cite this article as:
Wollenschein, M., Zivanovic, O., Rohde, A. et al. Gynäkologe (2006) 39: 251. doi:10.1007/s00129-006-1808-3
  • 97 Downloads

Zusammenfassung

Brustkrebs in der Schwangerschaft stellt eine besondere Herausforderung für die betroffene Patientin und das Behandlungsteam dar. Die psychischen Belastungen für die Frau und ihren Partner sind vielfältig. Insbesondere Entscheidungen über onkologische Therapien stellen ein Dilemma dar, da entweder der Gesundheit der Frau oder der des Kindes Vorrang gegeben werden muss. Anhand von Fallbeispielen werden verschiedene Entscheidungskonflikte dargestellt. Vor dem Hintergrund psychologischer/psychosomatischer Forschung zum persönlichen Wachstum nach krisenhaften Lebensereignissen werden Empfehlungen vorgestellt, wie ärztliche Beratung und Begleitung eine bestmögliche Förderung der psychischen Gesundheit berücksichtigen kann. Dabei werden auch medizinethische Rahmenbedingungen berücksichtigt.

Schlüsselwörter

Brustkrebs Schwangerschaft Psychische Aspekte Arzt-Patient-Beziehung Persönliche Reifung 

Pregnancy and breast cancer

A challenge for the patient and the treatment team

Abstract

Breast cancer in pregnancy presents a unique challenge to the patient and the clinicians. The emotional pressure placed on the patient and family is manifold. Many diagnostic and therapeutic procedures routinely used in the care of patients with cancer are contraindicated in the presence of pregnancy. Definitive therapy which may require either sacrificing the pregnancy or incurring significant risk to the fetus may be unacceptable to some patients and therefore result in a delay in treatment until after delivery. In addition, fears are often raised regarding the possible biologic effect of the pregnancy on the cancer or the cancer’s effect on the fetus. The following chapters represent conflicts of decision making in the light of two case reports. Recommendations regarding clinical counseling and attendance on the basis of ethics and medical ethics will be discussed in order to establish the best possible psychological support for the patient.

Keywords

Breast cancer Pregnancy Psychological aspects Physician-patient relationship Posttraumatic growth 

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2006

Authors and Affiliations

  • M. Wollenschein
    • 1
    • 3
  • O. Zivanovic
    • 2
  • A. Rohde
    • 1
  • A. Dorn
    • 1
  1. 1.Gynäkologische Psychosomatik, Zentrum für Geburtshilfe und FrauenheilkundeUniversitätsklinikum BonnDeutschland
  2. 2.Abteilung für Frauenheilkunde und Gynäkologische Onkologie, Zentrum für Geburtshilfe und FrauenheilkundeUniversitätsklinikum BonnDeutschland
  3. 3.Gynäkologische Psychosomatik, Zentrum für Geburtshilfe und FrauenheilkundeUniversitätsklinikum BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations