Advertisement

Der Gynäkologe

, Volume 38, Issue 11, pp 952–958 | Cite as

Innovationen in der gynäkologischen Endoskopie

  • J. HuckeEmail author
  • U. Füllers
Zum Thema

Zusammenfassung

Nach der fulminanten Entwicklung der gynäkologischen Endoskopie mit immer wieder neuen operativen Techniken geht es heute mehr um Neuentwicklung und Optimierung von Instrumenten. Gerade in der Endoskopie sind Qualität, Präzision und Schnelligkeit der Operation in hohem Maße abhängig vom verfügbaren Instrumentarium. Bei der Hysteroskopie sind neu und interessant die zunehmend verkleinerten optischen Systeme, eine sichere Technik der Eileitersterilisation und bipolare Resektionssysteme. In der Laparoskopie sind verbesserte Optiken, neue bipolare Zangen, Gewebemorcellatoren und eine monopolare Schlinge zu empfehlen. Außerdem sind neue Techniken der Energieanwendung wie die BiClamp®-Methode und wiederverwendbare Ultraschalldissektoren für den Anwender ausgesprochen interessant.

Schlüsselwörter

Hysteroskopie Laparoskopie Optik Morcellator Ultraschalldissektor 

New developments in gynaecological endoscopy

Abstract

After the triumph of endoscopy in gynaecology, new developments can be seen more with the invention and optimisation of instruments than with the introduction of new surgical techniques. The endoscopic surgeon is very much dependent on sophisticated and precise instruments to perform high quality operations in an acceptable time. In hysteroscopy, optical systems have more and more been miniaturised with concomitant enhanced quality. A new and safe technique for hysteroscopic sterilisation has been developed and bipolar resectoscope systems have been created. In laparoscopy, optical systems, bipolar instruments, morcellators and a monopolar loop electrode have also been markedly improved. New modes of energy application such as the BiClamp technique and reusable ultrasound dissectors are helpful in improving the quality of coagulation and reduce operative time.

Keywords

Hysteroscopy Laparoscopy Optics Morcellator Ultrasound dissection 

Notes

Interessenkonflikt:

Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.FrauenklinikBethesda Krankenhaus Wuppertal
  2. 2.FrauenklinikBethesda KrankenhausWuppertal

Personalised recommendations