Advertisement

Der Urologe

pp 1–3 | Cite as

Sicherheit und Wirksamkeit von Aquablation bei Prostatahyperplasie

  • R. Suarez-Ibarrola
  • J. Salem
  • J. Struck
  • A. Miernik
Journal Club
  • 11 Downloads

Originalpublikation

Gilling P et al Aquablation of the Prostate for Symptomatic Benign Prostatic Hyperplasia: 1‑Year Results (2017). J Urol 197(6):1565–1572.  https://doi.org/10.1016/j.juro.2017.01.056

Hintergrund.

Das AquaBeam-System® (Procept BioRobotics, Redwood Shores, CA, USA) verwendet einen Hochgeschwindigkeitswasserstrahl, um das Prostatagewebe unter Ultraschallführung und in Echtzeit robotergestützt zu entfernen. Die berichteten Vorteile des neuen Verfahrens umfassen eine kurze Behandlungszeit von im Schnitt <10 min, die Erhaltung des Blasenhalses sowie vergleichbare funktionelle Ergebnisse zur transurethralen Resektion der Prostata (TURP) nach einem Jahr [1].

Methoden.

Prospektive, einarmige, multizentrische Studie an 3 Zentren in Australien und Neuseeland mit einem 1‑Jahres-Follow-up. Teilnehmer waren Männer im Alter von 50 bis 80 Jahren mit mäßigen bis schweren Symptomen der unteren Harnwege bei benignem Prostatasyndrom (BPS). Die Studie hatte folgende primäre Endpunkte:...

Abkürzungen

BPS

Benignes Prostatasyndrom

IIEF

Internationaler Index der erektilen Funktion

IPSS

Internationaler Prostatascore

LUTS

Symptome der unteren Harnwege

Qmax

Maximaler Fluss

QoL

Lebensqualität

TRUS

Transrektaler Ultraschall

TURP

Transurethrale Resektion der Prostata

Safety and effectiveness of aquablation for prostatic hyperplasia

Notes

Interessenkonflikt

A. Miernik ist Berater von der Fa. Lisa laser OHG, Katlenburg-Lindau, Deutschland und der Fa. RichardWolf GmbH, Knittlingen, Deutschland auf dem Gebiet der chirurgischen Therapie der benignen Prostatahyperplasie. R. Suarez-Ibarrola, J. Salem und J. Struck geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    MacRae C, Gilling P (2016) How I do it: Aquablation of the prostate using the AQUABEAM system. Can J Urol 23(6):8590–8593PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Lee R, Roehrborn C (2018) What’s new in Aquablation. Eur Urol Focus  https://doi.org/10.1016/j.euf.2018.04.018 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Lang C, Eichel R, Alloussi S, Alloussi S (2010) V47 ejaculation preserving (EP) technique IN Endourological treatment OF BPH-Eplaservaporesection and Eptur of the prostate. Eur Urol Suppl 9(2):345CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Madersbacher S (2018) Water: a double-blind, randomized, controlled trial of Aquablation vs Transurethral resection of the prostate in benign prostatic Hyperplasia. Eur Urol.  https://doi.org/10.1016/j.eururo.2018.03.026 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Desai MM, Singh A, Abhishek S, Laddha A, Pandya H, Ashrafi AN et al (2018) Aquablation therapy for symptomatic benign prostatic hyperplasia: a single-centre experience in 47 patients. BJU Int.  https://doi.org/10.1111/bju.14126 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Gilling P, Barber N, Bidair M, Anderson P, Sutton M, Aho T et al (2018) Water: a double-blind, randomized, controlled trial of Aquablation((R)) vs Transurethral resection of the prostate in benign prostatic Hyperplasia. J Urol 199(5):1252–1261CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Gilling P, Anderson P, Tan A (2017) Aquablation of the prostate for symptomatic benign prostatic Hyperplasia: 1‑year results. J Urol 197(6):1565–1572CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Desai M, Bidair M, Bhojani N, Trainer A, Arther A, Kramolowsky E et al (2018) Aquablation procedural outcomes for BPH in large prostates (80–150cc): initial experience. BJU Int.  https://doi.org/10.1111/bju.14360 CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • R. Suarez-Ibarrola
    • 1
  • J. Salem
    • 2
  • J. Struck
    • 3
  • A. Miernik
    • 1
  1. 1.Medizinische Fakultät, Department Chirurgie, Klinik für Urologie, Sektion für UrotechnologieUniversitätsklinikum FreiburgFreiburgDeutschland
  2. 2.Klinik für UrologieUniversitätsklinikum KölnKölnDeutschland
  3. 3.Klinik und Poliklinik für UrologieUniversitätsklinikum Schleswig-HolsteinLübeckDeutschland

Personalised recommendations