Der Urologe

, Volume 49, Supplement 1, pp 154–162

Überaktive Blase, Neurourologie, Urogynäkologie und Belastungsinkontinenz

Diagnostik und Therapie – aktuelle Veröffentlichungen aus dem Jahren 2009 und 2010
  • M.A. Reiter
  • A. Oeztuerk
  • M. Kurosch
  • A. Haferkamp
Übersichten

DOI: 10.1007/s00120-010-2373-x

Cite this article as:
Reiter, M., Oeztuerk, A., Kurosch, M. et al. Urologe (2010) 49(Suppl 1): 154. doi:10.1007/s00120-010-2373-x

Zusammenfassung

Die vorliegende Übersichtsarbeit stellt eine Zusammenfassung und Übersicht der wichtigsten Publikationen des Jahres 2009 zu den Themen überaktive Blase (OAB), Neurourologie, Urogynäkologie und Belastungsinkontinenz dar. Dabei wurde der Fokus auf klinisch relevante Studien gelegt, die einen direkten Einfluss auf die Diagnostik- und Therapieplanung bei diesen Krankheitsbildern haben.

Insbesondere Forschungsergebnisse aus den Bereichen OAB und weibliche Belastungsinkontinenz dominierten die wissenschaftliche Diskussion im Jahre 2009. Dabei konnten Studien von hohem Evidenzgrad bestehende Behandlungskonzepte bestätigen und neue Ansätze bestärken. Veröffentlichungen zur männlichen Inkontinenz waren dagegen im Jahr 2009 deutlich geringer vertreten als noch in den Vorjahren und haben das klinische Armentarium nicht wesentlich verändert.

Schlüsselwörter

Überaktive Blase Urologie Harninkontinenz 

Diagnosis and treatment of overactive bladder, neurourology, urogynaecology and urinary stress incontinence

Latest publications from 2009 and 2010

Abstract

The current review presents a summary of the most important manuscripts concerning the topics of overactive bladder, neurourology, genital prolapse and male and female urinary stress incontinence published in the year 2009 and the first 4 months of 2010 in peer-reviewed journals. The literature research was focussed on clinically relevant human studies with influence on diagnosis and therapeutic strategies of these diseases.

Most of the published manuscripts focussed on the fields of overactive bladder and female urinary stress incontinence during the last 16 months. Some of the studies had very high evidence levels and confirmed new therapeutic strategies. Publications focussing on male urinary stress incontinence were of limited numbers in the year 2009 and did not change the clinical armamentarium significantly.

Keywords

Urinary bladder, overactive Urologic diseases Urinary incontinece, stress 

Copyright information

© Springer-Verlag 2010

Authors and Affiliations

  • M.A. Reiter
    • 1
  • A. Oeztuerk
    • 1
  • M. Kurosch
    • 1
  • A. Haferkamp
    • 1
  1. 1.Klinik für Urologie und KinderurologieKlinikum Johann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations