Advertisement

Der Urologe

, Volume 45, Issue 9, pp 1084–1091 | Cite as

Philipp Bozzini (1773–1809)

Der endoskopische Idealist
  • M. Reuter
Leitthema

Zusammenfassung

Philipp Bozzini wurde am 25. Mai 1773 in Mainz geboren. 1794 zog er zur Fortsetzung seines Studiums nach Jena und wurde Schüler von Gottfried Gruner. Nach seinem ersten ausführlichen medizinischen Bericht über den „Lichtleiter“ (1806) kehrte er nach Mainz zurück, promovierte und ließ sich als praktischer Arzt nieder.

Sein Bericht über den Lichtleiter erregte großes Aufsehen, hatte er doch so als erster ein eigenständiges Endoskop konstruiert. Entgegen aller Kritik war es Bozzini doch gelungen, mit seinem unzulänglichen Lichtleiter eine internationale Diskussion anzuregen und seine Idee einem großen Kreis von Ärzten nahe zu bringen.

Schlüsselwörter

Philipp Bozzini Lichtleiter Endoskop 

Philipp Bozzini (1773–1809)

The endoscopic idealist

Abstract

Philipp Bozzini was born in Mainz on the 25th May 1773. In 1794 he moved to Jena to continue his studies under Gottfried Gruner. After his first comprehensive report on the Lichtleiter (light conductor) (1806), he returned to Mainz, obtained his doctorate, and became a practicing physician.

His report on the Lichtleiter created great interest; he was the first person to construct an autonomous endoscope. Against all criticism, Bozzini started an international discussion, based on his awkward Lichtleiter, which brought his idea to an extensive medical public.

Keywords

Philipp Bozzini Lichtleiter Endoscope 

Notes

Interessenkonflikt

Es besteht kein Interessenkonflikt. Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen. Die Präsentation des Themas ist unabhängig und die Darstellung der Inhalte produktneutral.

Literatur

  1. 1.
    Bozzini P(1806) Lichtleiter. J Pract Arzneykunde Wundarzneykunst 24: 107Google Scholar
  2. 2.
    Bozzini P (1807) Der Lichtleiter oder die Beschreibung einer einfachen Vorrichtung und ihrer Anwendung zur Erleuchtung innerer Höhlen und Zwischenräume des lebenden animalischen Körpers. Verlag des Landes Industrie Comptoir, WeimarGoogle Scholar
  3. 3.
    Figdor PP (2001) Philipp Bozzini. Endo-Press, TuttlingenGoogle Scholar
  4. 4.
    Grünfeld J (1879) Zur Geschichte der Endoskopie und der endoskopischen Apparate. Med Jahrb, Wien, S 237–291Google Scholar
  5. 5.
    Mann G (1972) Altes Neues zu Philipp Bozzini (1773–1809). Medizinhist J 7: 201–203PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Reuter HJ, Reuter MA (1988) Bozzini und die Endoskopie des 19. Jahrhunderts. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  7. 7.
    Reuter MA (1998) Geschichte der Endoskopie. Krämer, StuttgartGoogle Scholar
  8. 8.
    Reuter MA (2004) Entwicklung der Endourologie in Illustrierte Geschichte der Urologie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  9. 9.
    Roediger E (1909) Der Frankfurter Arzt Philipp Bozzini, der Erfinder des Lichtleiters (1773–1809). Alt Frankfurt 1: 46–55 (Reprint: (1972) Medizinhist J 7: 204–217)PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2006

Authors and Affiliations

  1. 1.Museum für Medizinische Endoskopie Max NitzeKlinik für Urologie am KOKStuttgartDeutschland

Personalised recommendations