Der Radiologe

, Volume 38, Issue 5, pp 405–409

Diagnostik des vesikoureteralen Refluxes mit der echoverstärkten Miktionsurosonographie

  • K. Darge
  • T. Dütting
  • B. Zieger
  • K. Möhring
  • W. Rohrschneider
  • J. Tröger
Fortschritte im Ultraschall

Zusammenfassung

Einleitung: Ziel der Arbeit war es, zu prüfen, ob die echoverstärkte Miktionsurosonographie (MUS) der Röntgen-Miktionszystourethrographie (MCU) in der Diagnostik des vesikoureteralen Refluxes (VUR) vergleichbar ist.

Methodik: Eine echoverstärkte MUS und eine MCU wurden bei 114 Patienten nacheinander in der gleichen Sitzung zum Nachweis oder Ausschluß eines vesikoureteralen Refluxes (VUR) durchgeführt. Nach einer Sonographie des Harntrakts erfolgte die Füllung der Blase mit Kochsalzlösung und Levovist® (Schering AG, Berlin). Ein Reflux wurde diagnostiziert, wenn sich im Harnleiter oder Nierenbecken hyperechogene, flottierende Mikrobläschen darstellten.

Ergebnisse: Es standen 226 Nieren-Harnleiter-Einheiten zur Analyse zur Verfügung. Ein Reflux wurde in 80 Einheiten diagnostiziert. Alle Refluxgrade kamen vor. In 15 Einheiten wurde in der MUS ein VUR diagnostiziert, aber nicht in der MCU. Das Gegenteil war in 3 Einheiten der Fall. Die echoverstärkte MUS hat damit im Vergleich zur Referenzmethode MCU eine hohe Sensitivität und Spezifität. Die lange Kontrastdauer von Levovist® ermöglicht überzeugende Bilder und eine hohe diagnostische Sicherheit.

Schlußfolgerung: Die echoverstärkte MUS ist der MCU in der Diagnostik des VUR gleichwertig.

Schlüsselwörter Vesikoureteraler Reflux Ultraschall Echoverstärkte Miktionsurosonographie Levovist® Miktionszystourethrographie 

Summary

Aim: To ascertain the diagnostic efficacy of reflux sonography with the application of the echo-enhancing agent Levovist® in comparison with X-ray voiding cystourethrography (VCUG).

Patients and methods: Echo-enhanced voiding urosonography (VUS) and VCUG were performed successively in one examination session in 114 children referred for the investigation of possible vesicoureteral reflux (VUR). After sonography of the urinary tract the bladder was filled with normal saline and Levovist® was administered. Reflux was diagnosed when hyperechogenic, floating microbubbles appeared in the ureters or renal pelvises.

Results: A total of 226 kidney-ureter units were available for analysis. Reflux was diagnosed in 80 units. All grades of reflux were represented. In 15 kidney-ureter units VUR was diagnosed with echo-enhanced VUS but was not seen at VCUG. The contrary was true in 3 units. High sensitivity and specificity in comparison to the VCUG could be attributed to the echo-enhanced VUS. The long imaging window attainable with Levovist® makes the documentation of convincing images possible, contributing to the high diagnostic efficacy.

Conclusion: Echo-enhanced VUS is comparable to VCUG in the diagnosis of reflux.

Key words Vesicoureteral reflux Ultrasonography Echo-enhanced voiding urosonography Levovist® Voiding cystourethrography 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • K. Darge
    • 1
  • T. Dütting
    • 1
  • B. Zieger
    • 1
  • K. Möhring
    • 2
  • W. Rohrschneider
    • 1
  • J. Tröger
    • 1
  1. 1.Abteilung für Pädiatrische Radiologie, Radiologische Universitätsklinik HeidelbergXX
  2. 2.Abteilung für Urologie, Chirurgische Universitätsklinik HeidelbergXX

Personalised recommendations