Advertisement

Der Radiologe

, Volume 47, Issue 2, pp 157–162 | Cite as

Rechtliche Rahmenbedingungen der Teleradiologie

  • B. SchützeEmail author
Standpunkte

Zusammenfassung

Der Artikel beschreibt die rechtlichen Aspekte der Teleradiologie in Deutschland, wobei zunächst vom allgemeinen Begriff der Teleradiologie im Sinne einer „Überwindung räumlicher Entfernungen zum Zwecke der Erbringung medizinischer Dienstleistungen“ ausgegangen wird, um dann im Folgenden auf die Teleradiologie nach Röntgenverordnung, d. h. im Sinne der Primärbefundung einzugehen. Es zeigt sich, dass beim Einsatz der Teleradiologie neben der Röntgenverordnung auch noch andere Gesetze zu beachten sind. Die Anforderungen der verschiedenen Gesetze bzgl. teleradiologischer Dienstleistungen können heute durch den Einsatz moderner IT erfüllt werden.

Schlüsselwörter

Teleradiologie Telemedizin Deutsches Recht Röntgenverordnung 

Legal general regulations of teleradiology

Abstract

The following article describes the legal aspects of teleradiology in Germany. At first we analyze the general significance of teleradiology in the sense of “achieving medical service over spatial distances”. Next we take a closer look at teleradiology according to the German Radiation Control Law (“Deutsche Röntgenverordnung”) in the sense of primary diagnostic findings. It is obvious that, apart from the Radiation Control Law, several other laws have to be obeyed when using teleradiology. Currently all of these legal requirements concerning teleradiological service can be fulfilled by applying modern IT.

Keywords

Teleradiology Telemedicine German law Röntgenverordnung 

Notes

Interessenkonflikt

Es besteht kein Interessenkonflikt. Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen. Die Präsentation des Themas ist unabhängig und die Darstellung der Inhalte produktneutral.

Literatur

  1. 1.
    American College of Radiology (2003) ACR Technical Standard for Teleradiology. Online 2003-10-31 (zit. 2005-03-03); verfügbar unter http://www.acr.org/s_acr/bin.asp?TrackID=&SID=1&DID=12292&CID=541&VID=2&DOC=File.PDF
  2. 2.
    Berg W (2004) Telemedizin und Datenschutz. MedR 22: 411–414CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Braunschweig R, Geis I, Tolksdorf D, Hansen I (2004) DACS – Data Archiving and Communication Services. MedR 22: 353–359CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Bund Deutscher Radiologen (2000) Immer mehr Teleradiologie-Projekte verstoßen gegen Arztrecht. Stellungnahme des BDR zur Teleradiologie. Radiologe 40: M132CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, BMU (2003) Hintergrundpapier zur Teleradiologie. Online 2003-04-30 (zit. 2005-03-03); verfügbar unter  http://www.dkgev.de/pdf/410.pdf
  6. 6.
    Deutsche Krankenhausgesellschaft e.V. (2004) Strahlenschutz – Hintergrundpapier Teleradiologie. Online 2004-05-10 (zit. 2005-03-03); verfügbar unter http://www.dkgev.de/dkgev.php/cat/80/aid/935/title/Strahlenschutz
  7. 7.
    Filler TJ, Schütze B, Geisbe T, Grönemeyer DHW (2002) Röntgenverordnung: Wesentliche Neuerungen vorgesehen. Dtsch Ärztebl 99: A3309–3310Google Scholar
  8. 8.
    Gewerbeaufsichtsamt Regensburg (2005) Anzeige/Genehmigungsantrag nach Röntgenverordnung (RöV). Online 2005-02-23 (zit. 2005-03-03); verfügbar unter http://www.gaa-r.bayern.de/formblatt/formblatt.htm
  9. 9.
    Krüger-Brand H (2003) Aus für EDV-Muffel. Dtsch Ärztebl 100: A-2939/B-2436/C-2288Google Scholar
  10. 10.
    Mand E (2003) Datenschutz in Medizinnetzen. MedR 21: 393–400Google Scholar
  11. 11.
    Quade G, Flimmers R, Müller J, Molitor E (2002) Datenschutz: Fernwartung medizinischer EDV-Systeme. Dtsch Ärztebl 99: B1360–1363Google Scholar
  12. 12.
    Regierungspräsidium Kassel, Dezernat 35.3 (2004) Einzureichende Unterlagen zur Genehmigung der Teleradiologie nach §3 Abs. 4 RöV. Online 2004 (zit. 2005-03-03); verfügbar unter http://www.rp-kassel.de/static/abt3/dez35-3/dez35-3-2.htm
  13. 13.
    Schütze B, Kroll M, Geisbe T, Braun M, Filler TJ (2003) Entspricht die digitale Signatur des DICOM-Standards dem deutschen Signaturgesetz? Radiologe 43: 665–670CrossRefPubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Schütze B, Kroll M, Geisbe T, Grönemeyer DHW, Filler TJ (2003) Anforderungen der Röntgenverordnung an die Radiologie. Dtsch Ärztebl 100: A-1915/B-1589/C-1497Google Scholar
  15. 15.
    Schütze B, Peuker ET, Kroll M, Filler TJ (2004) Gesetzliche Rahmenbedingungen der Telemedizin in Deutschland. Dtsch Med Wochenschr 129: 1–4CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Seidel UM (1999) Datenschutzrecht für Ärzte, Teil 6: Datenspeicherung und Datenweitergabe. Dtsch Ärztebl 96: 11Google Scholar
  17. 17.
    Stellpflug MH (2001) Internationales Haftungsrecht. Z Ärztl Fortbild Qual Sich 95: 615–618Google Scholar
  18. 18.
    Ulsenheimer K, Heinemann N (1997) Rechtliche Aspekte der Teleradiologie. Radiologe 37: 313–321Google Scholar
  19. 19.
    Ulsenheimer K, Erlinger R (2001) Haftung als Konsiliararzt. Z Ärztl Fortbild Qual Sich 95: 609–615Google Scholar
  20. 20.
    Weichert T (2003) Datenschutz-Audit und -Gütesiegel im Medizinbereich. MedR 21: 674–681Google Scholar
  21. 21.
    Wienke A (2001) Organisationsverschulden bei vernetzten Strukturen. Z Ärztl Fortbild Qual Sich 95: 629–632Google Scholar
  22. 22.
    Zwiehoff G (2004) Strafrechtliche Aspekte des Organisationsverschuldens. MedR 22: 364–373CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2006

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für Herz- und ThoraxchirurgieWestdeutsches Herzzentrum des Universitätsklinikums EssenEssen

Personalised recommendations