Advertisement

Der Nervenarzt

, Volume 70, Issue 3, pp 265–268 | Cite as

Koinzidenz von schizophrener Psychose und Panikstörung mit Agoraphobie

  • R. Rupprecht
  • A. Ströhle
Ergebnisse & Kasuistik

Zusammenfassung

Im Gegensatz zu der gut bekannten Koinzidenz von Panikstörungen mit depressiven Erkrankungen gibt es nur wenige Berichte über die Koinzidenz von Panikstörungen und schizophrenen Psychosen. Dies liegt z.T. daran, daß die Symptomatik der Panikstörung sowohl durch die Positiv- als auch durch die Negativsymptomatik bei schizophrenen Patienten maskiert werden kann. Wir berichten über den Krankheitsverlauf einer Patientin, die sowohl die ICD-10-Kriterien einer Agoraphobie mit Panikstörung als auch die einer paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie erfüllte. Die psychotische Symptomatik konnte durch die Gabe von Zotepin in niedriger Dosierung erfolgreich behandelt werden, während die Panikstörung gut auf ein multimodales Therapiekonzept bestehend aus einer Pharmakotherapie mit Imipramin sowie einer kognitiven Verhaltenstherapie ansprach. Wenn auch offenbleiben muß, ob es sich bei der Koinzidenz von Panikstörung und schizophrener Psychose tatsächlich um zwei unterschiedliche Krankheitsbilder handelt, sollte jedoch dem Auftreten von Symptomen der Panikstörung bei schizophrenen Patienten vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt werden, da diese möglicherweise, wie in dem vorliegenden Fall, durch eine spezifische Pharmakotherapie und Psychotherapie gebessert werden können.

Schlüsselwörter Panikstörung Agoraphobie Psychose Schizophrenie 

Summary

The coincidence between panic disorder and depression is a well known phenomenon. However, only few studies investigated the coincidence of panic disorder with schizophrenia. This may in part be explained by the fact that both positive and negative symptoms of schizophrenia may mask the clinical symptoms of a panic disorder. We report on a female patient suffering both from agoraphobia with panic disorder and paranoid schizophrenia according to ICD-10. The productive psychotic symptoms responded well to treatment with a low dose of zotepine, whereas the panic disorder was effectively treated with a combined therapy with imipramine and cognitive behavioral therapy. Although it has to be questioned whether the coincidence between panic disorder and schizophrenia reflects two different diagnostic entities, the occurence of symptoms of a panic disorder in schizophrenia deserve further attention because these may be treated efficiently by a specific pharmacotherapy and psychotherapy.

Key words Panic disorder Agoraphobia Psychosis Schizophrenia 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • R. Rupprecht
    • 1
  • A. Ströhle
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für Psychiatrie, MünchenXX

Personalised recommendations