Advertisement

Der Nervenarzt

, Volume 73, Issue 11, pp 1100–1104 | Cite as

Ein bemerkenswerter Fall von Folie à deux

  • M. Schätzle
Ergebnisse & Kasuistik

Zusammenfassung

Dieser Artikel berichtet den Fall eines Ehepaares, das nach Eheschluss drei voneinander abgrenzbare wahnhafte Überzeugungen entwickelte, die sie im Falle eines ausgearbeiteten Abstammungswahns miteinander teilten, in den zwei anderen Fällen jedoch nicht. Wahrscheinliche lebensgeschichtliche Zusammenhänge und diagnostische Probleme, vor allem die in der Tendenz monokausale Denkweise hinter den entsprechenden Kategorien für den geteilten Wahn in der ICD (und dem DSM), werden diskutiert.

Schlüsselwörter Folie à deux Induzierte wahnhafte Störung Geteilter Wahn Abstammungswahn 

A remarkable case of folie à deux

Summary

This article reports the noteworthy case of a couple who developed three clearly separate delusions after marriage. An elaborated delusion of descent was shared by the two people, while two further delusions remained private convictions. Probable biographical connections of the shared delusions and diagnostic problems are discussed, especially the monocausal etiologic hypotheses behind the respective categories for shared psychotic disorders of ICD and DSM.

Keywords Folie à deux Shared psychotic disorder Delusion of descent 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • M. Schätzle
    • 1
  1. 1.Psychiatriezentrum Schaffhausen, SchweizCH

Personalised recommendations