Advertisement

Monatsschrift Kinderheilkunde

, Volume 167, Issue 2, pp 94–97 | Cite as

Akut ischämischer Schlaganfall bei einem 9‑jährigen Jungen

  • S. FrenzEmail author
  • M. Bonfert
  • K. Reiter
  • J. Hübner
  • I. Borggräfe
  • M. Olivieri
  • L. Gerstl
Bild und Fall
  • 238 Downloads

Anamnese

Ein 9 Jahre alter Junge wurde nach akut ischämischem Schlaganfall aus einer peripheren Klinik auf die Pediatric Stroke Unit des Dr. von Haunerschen Kinderspitals verlegt. Drei Tage vor Aufnahme sei ihm während des Schwimmens „das linke Bein schwer geworden“. Dies habe für einige Minuten angehalten. Am Tag der Aufnahme kam es auf dem morgendlichen Schulweg zu einer Parese des linken Beines, woraufhin Passanten den Rettungsdienst verständigten und der Patient ins örtliche Klinikum gebracht wurde. Dort entwickelten sich während der Aufnahmeuntersuchung eine komplette linksseitige Hemiparese und zusätzlich eine Dysarthrie. Diese Symptome hielten ca. 1 min an.

Die Anamnese erbrachte keine relevanten Vorerkrankungen. Die Familienanamnese bezüglich thrombembolischer oder kardiovaskulärer Ereignisse war unauffällig. An Impfungen sei eine Grundimmunisierung erfolgt. Eine Masern‑/Mumps‑/Röteln- sowie Varizellenimpfung seien bislang nicht vorgenommen worden. Der Patient sei vor...

Acute ischemic stroke in a 9‑year-old boy

Notes

Danksagung

Herzlichen Dank an Frau Dr. Birgit Kammer und Frau Dr. Eva Coppenrath, Klinik und Poliklinik für Radiologie am Klinikum der LMU München, sowie an Herrn Prof. Dr. Andrik Aschoff, Klinik für Radiologie am Klinikum Kempten für die freundliche Überlassung des Bildmaterials.

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

S. Frenz, M. Bonfert, K. Reiter, J. Hübner, I. Borggräfe, M. Olivieri und L. Gerstl geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Alle Patienten, die über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren sind, haben hierzu ihre schriftliche Einwilligung gegeben. Im Fall von nichtmündigen Patienten liegt die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten oder des gesetzlich bestellten Betreuers vor.

Literatur

  1. 1.
    Zerboni L et al (2014) Molecular mechanisms of varicella zoster virus pathogenesis. Nat Rev Microbiol 12:197CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Amlie-Lefond C, Gilden D (2016) Varicella Zoster Virus: A Common Cause of Stroke in Children and Adults. J Stroke Cerebrovasc Dis 25(7):1561–1569CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Lanthier S et al (2005) Post-varicella arteriopathy of childhood: natural history of vascular stenosis. Baillieres Clin Neurol 64(4):660–663Google Scholar
  4. 4.
    Gilden D et al (2009) Varicella zoster virus vasculopathies: diverse clinical manifestations, laboratory features, pathogenesis, and treatment. Lancet Neurol 8(8):731–740CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Rack AL et al (2010) Neurologic varicella complications before routine immunization in Germany. Pediatr Neurol 42(1):40–48CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Askalan R et al (2001) Chickenpox and stroke in childhood. Stroke 32(6):1257–1262CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Braun KPJ et al (2009) The course and outcome of unilateral intracranial arteriopathy in 79 children with ischaemic stroke. Brain 132(2):544–557CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Nagel MA et al (2008) The varicella zoster virus vasculopathies: clinical, CSF, imaging, and virologic features. Baillieres Clin Neurol 70(11):853–860Google Scholar
  9. 9.
    Wintermark M et al (2017) Clinical and imaging characteristics of arteriopathy subtypes in children with arterial Ischemic stroke: results of the VIPS study. Ajnr Am J Neuroradiol 38(11):2172–2179CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Steinlin M et al (2017) Focal cerebral arteriopathy: do steroids improve outcome? Stroke 48(9):2375–2382CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Gogarten W et al (2010) Regional anaesthesia and antithrombotic agents: recommendations of the European Society of Anaesthesiology (EJA). Eur J Anaesthesiol 27(12):999–1015CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • S. Frenz
    • 1
    Email author
  • M. Bonfert
    • 1
  • K. Reiter
    • 1
  • J. Hübner
    • 1
  • I. Borggräfe
    • 1
  • M. Olivieri
    • 1
  • L. Gerstl
    • 1
  1. 1.Dr. von Haunersches Kinderspital, Kinderklinik und KinderpoliklinikLudwig-Maximilians-UniversitätMünchenDeutschland

Personalised recommendations