Advertisement

Monatsschrift Kinderheilkunde

, Volume 166, Issue 9, pp 754–756 | Cite as

Überraschung in der Windel

  • P. Heinz
  • P. Wintermeyer
  • S. Hosie
Bild und Fall
  • 765 Downloads

Anamnese

Ein knapp 2‑jähriger Patient wurde von den Eltern mit Blutabgang ab ano sowie einem ca. 2 h davor ausgeschiedenen und von den Eltern in Wodka asservierten kirschgroßen Gewebestück (Abb.  1) in der Nothilfe vorgestellt und stationär aufgenommen. Die Eltern hatten Blut in der Windel bemerkt, etwas später das Gewebestück, und im Verlauf noch geringen Blutabgang. Das Kind habe sich normal verhalten und sei nur aufgrund des Fundes vorgestellt worden. In den letzten Tagen seien bei dem Kind mehrfach schleimige Schlieren im Stuhl aufgefallen. Familiäre Vorerkrankungen lägen nicht vor. Seit 3 Tagen sei der Patient zudem erkältet gewesen und habe etwas gehustet.

Surprise in the nappy

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

P. Heinz, P. Wintermeyer und S. Hosie geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor. Die schriftliche Erlaubnis beider Eltern zur Veröffentlichung des Fotos mit dem Polypen liegt vor.

Literatur

  1. 1.
  2. 2.
    Lee BG, Shin SH et al (2012) Juvenile polyp and colonoscopic polypectomy in childhood. Pediatr Gastroenterol Hepatol Nutr 15(4):250–255CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  3. 3.
    Gelb AM, Minkowitz S, Tresser M (1962) Rectal and colonic polyps occuring in young people. N Y State J Med 62:513–518PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    We JH, Park HS, Park JH (2011) The role of colonoscopy in children with hematochezia. Korean J Pediatr Gastroenterol Nutr 14:155–160CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Liu S (2015) Polyps, intestinal. In: The 5‑minute pediatric consult standard, 7. Aufl. Wolters Kluwer, Philadelphia, S 716–717Google Scholar
  6. 6.
    Stampfer L (2017) Causes of hematochezia and hemorrhagic antibiotic-associates colitis in children and adolesctents. Medicine (Baltimore) 96:33(e7793).  https://doi.org/10.1097/MD.0000000000007793 CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Boyle J (2008) Gastrointestinal bleeding in infants and children. Pediatr Rev 29(2):39–52CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Kinderchirurgie München SchwabingStädtisches Klinikum MünchenMünchenDeutschland
  2. 2.Kinder- und Jugendmedizin München NordMünchenDeutschland

Personalised recommendations