Advertisement

Monatsschrift Kinderheilkunde

, Volume 167, Issue 2, pp 138–140 | Cite as

Kohlenmonoxidintoxikation durch Shisha-Rauchen

  • F. KnörrEmail author
  • L. Doll
  • M. Rohde
  • C. Kamrath
  • A. Hahn
Kasuistiken

Zusammenfassung

Wir berichten über einen Fall von Kohlenmonoxidintoxikation nach Gebrauch einer Wasserpfeife (Shisha). Der Patient stellte sich nach einer Synkope mit Sturz auf den Kopf und kurzer Bewusstlosigkeit in verwirrtem Zustand vor. Nach Diagnosestellung mithilfe einer Blutgasanalyse und Therapie mit Sauerstoff erholte sich der Patient vollständig. Der Rauch von Wasserpfeifen kann hohe Mengen an Kohlenmonoxid enthalten; eine Kohlenmonoxidintoxikation sollte bei unklaren Bewusstseinsstörungen differenzialdiagnostisch erwogen werden.

Schlüsselwörter

Intoxikation Wasserpfeife Shisha Kohlenmonoxidintoxikation Synkope 

Carbon monoxide poisoning caused by smoking a hookah

Abstract

We report a case of carbon monoxide poisoning following the use of a water pipe (hookah). The patient presented after syncope and short loss of consciousness in a state of confusion. Following oxygen therapy the patient recovered fully. Smoke from a water pipe can contain high amounts of carbon monoxide, and carbon monoxide poisoning should be considered in unclear disorders of consciousness.

Keywords

Intoxication Water pipe Hookah Carbon monoxide poisoning Syncope 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

F. Knörr, L. Doll, M. Rohde, C. Kamrath und A. Hahn geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Alle Patienten, die über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren sind, haben hierzu ihre schriftliche Einwilligung gegeben. Im Fall von nichtmündigen Patienten liegt die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten oder des gesetzlich bestellten Betreuers vor.

Literatur

  1. 1.
    Buckley NA, Juurlink DN, Isbister G et al (2011) Hyperbaric oxygen for carbon monoxide poisoning. Cochrane Database Syst Rev 2011:CD2041Google Scholar
  2. 2.
    Dolan MC (1985) Carbon monoxide poisoning. CMAJ 133:392–399PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Douglas CG, Haldane JS, Haldane JB (1912) The laws of combination of haemoglobin with carbon monoxide and oxygen. J Physiol 44:275–304CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Eissenberg T, Shihadeh A (2009) Waterpipe tobacco and cigarette smoking: direct comparison of toxicant exposure. Am J Prev Med 37:518–523CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Kaiser G, Schaper A (2012) Akute Kohlenmonoxidvergiftung. Notf Rettungsmed 15:429–435CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Kuntz B, Lampert T (2015) Wasserpfeifenkonsum (Shisha-Rauchen) bei Jugendlichen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 58:467–473CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Lim BL, Lim GH, Seow E (2009) Case of carbon monoxide poisoning after smoking shisha. Int J Emerg Med 2:121–122CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Piatkowski A, Ulrich D, Grieb G et al (2009) A new tool for the early diagnosis of carbon monoxide intoxication. Inhal Toxicol 21:1144–1147CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Veen M (2016) Carbon monoxide poisoning caused by water pipe smoking: a case series. J Emerg Med 51:e41–44CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Von Rappard J, Schonenberger M, Barlocher L (2014) Carbon monoxide poisoning following use of a water pipe/hookah. Dtsch Arztebl Int 111:674–679Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH 2017

Authors and Affiliations

  • F. Knörr
    • 1
    Email author
  • L. Doll
    • 1
  • M. Rohde
    • 1
  • C. Kamrath
    • 1
  • A. Hahn
    • 1
  1. 1.Zentrum für Kinderheilkunde und JugendmedizinGießenDeutschland

Personalised recommendations