Advertisement

Monatsschrift Kinderheilkunde

, Volume 164, Issue 12, pp 1125–1126 | Cite as

Transfer von internationalen Empfehlungen zur Notfallversorgung Neugeborener in die Praxis

  • B. UrlesbergerEmail author
  • M. Rüdiger
  • C. C. Roehr
Leserforum
  • 176 Downloads

Zum Schwerpunktheft

„Notfallversorgung“. Monatsschr Kinderheilkd 164(3); 2016

Leserbrief

Sehr geehrte Editors-in-Chief,

sehr geehrte Frau Prof. Dr. G Hansen,

sehr geehrter Prof. Dr. R. Kerbl,

sehr geehrter Prof. Dr. Zepp,

Publikationen in medizinisch-wissenschaftlichen Journalen, zu denen auch das Organ der „Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) bzw. Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖKGJ)“, die Monatsschrift Kinderheilkunde, zählt, sollen die Leser mit neuen wissenschaftlich und klinisch relevanten Erkenntnissen vertraut machen, wobei die Vielfalt der Artikel von Originalarbeiten über Reviews bis hin zu Empfehlungen reicht. Letztere werden häufig von wissenschaftlichen Fachgesellschaften verfasst und sind das Ergebnis eines klar definierten Entwicklungsprozesses, der eine systematische Analyse und Bewertung der existierenden Datenlage beinhaltet. So veröffentliche der European Resuscitation Council im Oktober 2015 die...

Transfer of international recommendations on emergency care of neonates into the practice

Notes

Interessenkonflikt

B. Urlesberger, M. Rüdiger und C.C. Röhr geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Berlin 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für Neonatologie, Univ.-Klinik für Kinder- und JugendheilkundeMedizinische Universität GrazGrazÖsterreich
  2. 2.Fachbereich Neonatologie und Pädiatrische IntensivmedizinUniversitätsklinikum DresdenDresdenDeutschland
  3. 3.Department of PediatricsUniversity of Oxford, John Radcliffe HospitalOxfordUK

Personalised recommendations