Advertisement

Der Internist

, Volume 58, Issue 1, pp 3–7 | Cite as

Thoraxschmerz in der Notaufnahme

Differenzialdiagnose und diagnostisches Vorgehen
  • T. KöhnleinEmail author
Schwerpunkt: Thoraxschmerz
  • 1.9k Downloads

Zusammenfassung

Thoraxschmerz als Leitsymptom bei Notfallpatienten kann zahlreiche Ursachen haben und erfordert ein rasches und zielgerichtetes diagnostisches und therapeutisches Handeln. Klinische Scoring-Systeme erleichtern die Risikoabschätzung. Erfolgsfaktoren für die intraklinische Notfallmedizin sind professionelle Mindeststandards im ärztlichen und pflegerischen Bereich der Notaufnahme und eine gut funktionierende Organisation der technischen Abläufe.

Schlüsselwörter

Notfallmedizin Risikoeinschätzung Triage Akutes Koronarsyndrom Akute Lungenembolie 

Chest pain in the emergency department

Differential diagnosis and diagnostic strategy

Abstract

Chest pain as the leading symptom in emergency patients can have numerous causes and requires an immediate and targeted diagnostic and therapeutic strategy. Clinical scoring systems facilitate risk assessment for individual patients. In the emergency department, critical factors for success are defined professional qualification standards for physicians and nursing staff combined with a well-functioning organization of all technical procedures.

Keywords

Emergency medicine Risk assessment Triage Acute coronary syndrome Pulmonary embolism, acute 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

T. Köhnlein gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine vom Autor durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Literatur

  1. 1.
    Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AMWF) Interdisziplinäre S2k – Leitlinie Diagnostik und Therapie der Venenthrombose und der Lungenembolie. AWMF Leitlinien-Register Nr. 065/002; www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/065-002.html
  2. 2.
    Achenbach S, Szardien S, Zeymer U et al (2012) Kommentar zu den Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) zur Diagnostik und Therapie des akuten Koronarsyndroms ohne persistierende ST-Streckenhebung. Kardiologe 6:283–301CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Baumanns S, vom Dahl J (2012) Die ersten 24 Stunden – der akute Thoraxschmerz. Dtsch Med Wochenschr 137:1468–1473CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Granger CB, Goldberg RJ, Dabbous O et al (2003) Predictors of hospital mortality in the global registry of acute coronary events. Arch Intern Med 163:2345–2353CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Koch M, Somasundaram R (2009) Differenzialdiagnose des akuten Thoraxschmerzes. Notf Rettungsmed 12:391–400CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    von Kodolitsch Y, Schwartz AG, Nienaber CA (2000) Clinical prediction of acute aortic dissection. Arch Intern Med 160:2977–2982CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Ljungqvist M, Söderberg M, Moritz P et al (2008) Evaluation of wells score and repeated D‑dimer in diagnosing venous thromboembolism. Eur J Intern Med 19:285–288CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Mackway-Jones K, Marsden J, Windle J (Hrsg) (2011) Ersteinschätzung in der Notaufnahme; Das Manchester Triage System; Deutsch von Jörg Krey und Heinzpeter Moecke, 3. Aufl. Huber, BernGoogle Scholar
  9. 9.
    Riessen R, Gries A, Seekamp A et al (2015) Positionspapier für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung in deutschen Notaufnahmen. Med Klin Intensivmed Notfmed 110:364–375CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Wells PS, Anderson DR, Rodger M et al (2000) Derivation of a simple clinical model to categorize patients probability of pulmonary embolism: increasing the models utility with the SimpliRED D‑dimer. Thromb Haemost 83:416–420PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Wrede C, Wyrwich W, Gries A (2016) Fort- und Weiterbildungskonzepte in der klinischen Notfallmedizin. Notf Rettungsmedizin 19:533–539CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag Berlin 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Pneumologie und IntensivmedizinKlinikum St. Georg gGmbH (Robert-Koch-Klinikum)LeipzigDeutschland

Personalised recommendations