Der Internist

, Volume 47, Issue 4, pp 441–442 | Cite as

Erhöhtes Pneumonierisiko durch gastrale Säurereduktion

Teilauswertung des IPCIP (Integrated Primary Care Information Project)
Klinische Studien
  • 41 Downloads

Notes

Interessenkonflikt:

Es besteht kein Interessenkonflikt. Der korrespondierende Autor versichert, dass keine Verbindungen mit einer Firma, deren Produkt in dem Artikel genannt ist, oder einer Firma, die ein Konkurrenzprodukt vertreibt, bestehen. Die Präsentation des Themas ist unabhängig und die Darstellung der Inhalte produktneutral.

Literatur

  1. 1.
    Cook D, Guyatt G, Marshall J et al. (1998) Comparison of sucralfate and ranitidine to prevent upper gastrointestinal bleeding. N Engl J Med 338: 791–797CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Cook D, Reeve B, Guyatt G et al. (1996) Stress ulcer prophyglaxis in critically ill patients. Resolving discordant meta-analyses. JAMA 275: 308–314CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Müller-Oerlinghausen B (2002) Moderne Arzneimitteltherapie an der Grenze der finanziellen Belastbarkeit. Dtsch Ärztebl 99: 1684–1685Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2006

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinische Klinik und Poliklinik IUniversitätsklinikumBonn

Personalised recommendations