Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 65, Issue 4, pp 301–313 | Cite as

Numerische Berechnung von Holzkonstruktionen unter Verwendung eines orthotropen elasto-plastischen Werkstoffmodells

  • Martin Fleischmann
  • Harald KrennEmail author
  • Josef Eberhardsteiner
  • Gerhard Schickhofer
Originalarbeiten Originals

Zusammenfassung

Um realitätsnahe Berechnungen von Holzkonstruktionen mit modernen numerischen Berechnungsverfahren, wie z.B. der Finite-Elemente-Methode (FEM) durchführen zu können, benötigt man geeignete Werkstoffgesetze. Ein solches Materialmodell haben Mackenzie-Helnwein et al. (2005) für technologisch einwandfreies, d.h. fehlerfreies Fichtenholz entwickelt. Dieser Beitrag behandelt die anwendungsorientierte Umsetzung des genannten Werkstoffmodells, dessen Implementierung in eine FE-Software sowie die Durchführung von numerischen Tragfähigkeitsanalysen mit Hilfe der FEM und die Validierung des Materialmodells durch den Vergleich der Ergebnisse der FE-Simulationen mit parallel durchgeführten Versuchen auf Strukturebene (Fleischmann 2005). Des Weiteren werden einige Aspekte im Zusammenhang mit der Normung in einem der beiden dokumentierten Beispiele behandelt.

Experimental and numerical investigation of timber structures for the validation of an orthotropic plasticity model

Abstract

To be able to perform more realistic simulations of timber constructions with modern numerical simulation methods like the finite element method (FEM), a suitable constitutive material model is required. Such a material model was developed by Mackenzie-Helnwein et al. (2005) for clear spruce wood. This paper presents an application-oriented adaption and usage of the mentioned material model, its implementation in a FE software as well as performing ultimate load analyses using FEM and the validation of the material model by means of the comparison of results of FE Simulations and experiments on the structure level (Fleischmann 2005). Further, some aspects with respect to the standardisation are discussed in one of the two examples.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Aicher S, Höfflin L (2004) New Design Model for Round Holes in Glulam Beams. In Proceedings of the 8th World Conference on Timber Engineering (WCTE 2004), Volume I. Lahti, FinlandGoogle Scholar
  2. 2.
    Blaß H J, Schmid M (2001) Querzugfestigkeit von Vollholz und Brettschichtholz. Holz Roh- Werkst 58:456–466CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    DIN 1052:2004 Entwurf, Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken – Allgemeine Bemessungsregeln und Bemessungsregeln für den HochbauGoogle Scholar
  4. 4.
    EN 1194:1999 Holzbauwerke – Brettschichtholz – Festigkeitsklassen und Bestimmung charakteristischer WerteGoogle Scholar
  5. 5.
    EN 1995-1-1:2003 Bemessung und Konstruktion von Holzbauten – Teil 1-1: Allgemeines – Allgemeine Regeln und Regeln für den HochbauGoogle Scholar
  6. 6.
    Fleischmann M (2005) Numerische Berechnung von Holzkonstruktionen unter Verwendung eines realitätsnahen orthotropen elasto-plastischen Werkstoffmodells. Dissertation. Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen, Technische Universität WienGoogle Scholar
  7. 7.
    Mackenzie-Helnwein P, Müllner HW, Eberhardsteiner J, Mang HA (2005) Analysis of Layered Wooden Shells using an Orthotropic Elasto-Plastic Model for Multiaxial Loading of Clear Spruce Wood. Comp Meth Appl Mech Eng 194(21–24):2661–2685CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Tsai SW, Wu EM (1971) A General Theory of Strength for Anisotropic Materials. J Compos Mater 5:58–80CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Schickhofer G (2001) Determination of Shear Strength Values for GLT using Visual and Machine Graded Spruce Laminations, CIB-W18-Meeting, Paper 34-12-6, Venice, Italy, August 2001Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2007

Authors and Affiliations

  • Martin Fleischmann
    • 1
  • Harald Krenn
    • 2
    Email author
  • Josef Eberhardsteiner
    • 1
  • Gerhard Schickhofer
    • 2
  1. 1.Institut für Mechanik der Werkstoffe und StrukturenTechnische Universität WienWienAustria
  2. 2.Institut für Holzbau und HolztechnologieTechnische Universität GrazGrazAustria

Personalised recommendations