Advertisement

Holz als Roh- und Werkstoff

, Volume 64, Issue 6, pp 475–481 | Cite as

Ultraschallecho-Messungen an Holz

  • A. Hasenstab
  • M. Krause
  • B. Hillemeier
  • C. Rieck
ORIGINALARBEITEN ORIGINALS

Zusammenfassung

In der Praxis kann Fäulnis in Holzkonstruktionen ein großes Problem darstellen. Ein Fäulnisbefall kann zu einer Schädigung in der Gesamtkonstruktion führen. Zusammen mit der TU Berlin wurden an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) Versuche mit Ultraschallecho zur Detektion von Bauteilrückwänden und verdeckten Hohlstellen durchgeführt.

Hierbei werden Sender und Empfänger auf einer Bauteilseite angekoppelt, was eine große Anwendungsvielfalt ermöglicht. Im Rahmen der Versuche an der BAM wurden zylindrische Longitudinalwellenprüfköpfe in Zweikopftechnik mit 100 kHz angeregt und an den Probekörpern mit verschiedenen Koppelmitteln angekoppelt. Die Messergebnisse wurden graphisch als B-Bilder dargestellt und ausgewertet. Dabei zeigte sich, dass die Rückwand der fehlerfreien Probekörper klar geortet wird und eingebrachte Hohlstellen besonders gut detektiert werden können.

Ultrasonic echo technique applied to wood

Abstract

In practice, decay may present a big problem for timber constructions. Decay can lead to major damage of the whole construction. Tests were made by the Federal Institution for Materials Research and Testing (BAM) and the Technical University of Berlin to detect back walls and covered cavities using ultrasonic echo technique where transmitter and receiver are coupled to the same surface of the specimen. Thus a large variety of applications is possible. Two cylindrical longitudinal wave transducers were used in pulse echo technique and coupled with various coupling media. The ultrasonic centre frequency for pulse excitation was optimised to 100 kHz. Results were represented and evaluated as B-scans. In conclusion, the back walls of specimen without defects can be clearly recognized and cavities could be detected very well.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Bekhta P, Niemz P, Kucera LJ (2002) Untersuchung einiger Einflussfaktoren auf die Schallausbreitung in Holzwerkstoffen. Holz Roh- Werkst 60:41–45CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (2004) ZfP Bau-Kompendium. http://www.bam.de/zfp-kompendium.htmlGoogle Scholar
  3. 3.
    Combe J (1997) Bestimmung der Holzqualität mit Ultraschall. AFZ - Der Wald 52(3):135–137Google Scholar
  4. 4.
    Erler K (1993) Alte Holzbauwerke beurteilen und Sanieren. Verlag für Bauwesen, Berlin MünchenGoogle Scholar
  5. 5.
    Görlacher R, Hättrich R (1990) Die Bohrwiderstandsmessung. Bauen Holz 6:455–459Google Scholar
  6. 6.
    Habermehl A, Ridder H-W (1992) Methodik der Computer-Tomographie zur zerstörungsfreien Untersuchung des Holzkörpers von stehenden Bäumen. Holz Roh- Werkst 50:465–474Google Scholar
  7. 7.
    Hasenstab A, Rieck C, Hillemeier B, Krause M (2002) Hohlstellenortung in Holzbalken mit dem Ultraschallverfahren. DGZfP-Jahrestagung 06.–08. Mai 2002, Weimar, DGZfP-Berichtsband auf CD: Plakat 32, BerlinGoogle Scholar
  8. 8.
    Hasenstab A (2002) Die Hohlstellenortung bei Holzbauteilen mit dem Ultraschallverfahren. Diplomarbeit an der Technischen Universität Berlin, unveröffentlichtGoogle Scholar
  9. 9.
    Hasenstab A, Osterloh K, Robbel J, Krause M, Ewert U, Hillemeier B (2004) Mobile Röntgenblitzröhre zum Auffinden von Holzschäden. DGZfP-Jahrestagung 17.-19. Mai 2004, Salzburg, DGZfP-Berichtsband auf CD: Plakat 15, BerlinGoogle Scholar
  10. 10.
    Hasenstab A, Krause M (2004) Ultraschallecho-Verfahren an Holz. In: Cziesielski E (Hrsg) Bauphysik-Kalender 2004. Ernst und Sohn, BerlinGoogle Scholar
  11. 11.
    Kabir MF, Daud WM, Khalid K, Sidek HAA (1998) Dielectric and ultrasonic properties of rubberwood. Effect of moisture content, grain direction and frequency. Holz Roh- Werkst 56:223–227CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Kothe E (1998) Auswirkung von Holzschäden durch Pilze und Insekten auf die Standsicherheit von Holzbauwerken – eine Bestandsaufnahme. Bautechnik 75(8):552–558Google Scholar
  13. 13.
    Krause M, Mielentz F, Milman B, Wiggenhauser H, Müller W (1999) Spannkanaluntersuchung mit bildgebenden Ultraschallecho-Verfahren. Deutsche Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung, Berichtsband 66-CD: Plakat 2Google Scholar
  14. 14.
    Krause M (2004) Ultraschallechoverfahren an Betonbauteilen. In: Cziesielski E (Hrsg) Bauphysik-Kalender 2004. Ernst und Sohn, Berlin, pp 341–352Google Scholar
  15. 15.
    Niemz P, Kucera LJ (1999) Untersuchung zum Einfluss des Faserwinkels auf die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Schallwellen in Holz. Holz Roh- Werkst 57:225CrossRefGoogle Scholar
  16. 16.
    Panzer T (2001) Sachkundiger für bekämpfenden Holzschutz. Persönliche MitteilungGoogle Scholar
  17. 17.
    Schickert M (1999) Ein empirisches Modell der Dispersion von Ultraschall in Beton. In: DGZfP-Jahrestagung. 10.–12.05.1999, Celle, DGZfP-Berichtsband BB 68, BerlinGoogle Scholar
  18. 18.
    Wenzel F, Kleinmanns J (1999) Sonderforschungsbereich 315, Historische Holztragwerke, Untersuchungen, Berechnungen und Instandsetzen. Universität KarlsruheGoogle Scholar
  19. 19.
    Wollbold F, Neisecke J, Hillger W, Kapphahn G, Krause M, Kroggel O, Müller W, Roye W, Schickert M (1999) DGZfP-Merkblatt B4 in aktualisierter Form: Merkblatt für Ultraschallverfahren zur zerstörungsfreien Prüfung mineralischer Baustoffe und Bauteile. In: DGZfP (Hrsg.) Fachtagung Bauwerksdiagnose – Praktische Anwendungen Zerstörungsfreier Prüfungen, 21.–22. Januar 1999, München, DGZfP-Berichtsband 66-CD, Poster 26Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2006

Authors and Affiliations

  • A. Hasenstab
    • 1
  • M. Krause
    • 1
  • B. Hillemeier
    • 2
  • C. Rieck
    • 3
  1. 1.Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)BerlinGermany
  2. 2.Technische Universität Berlin (TUB)BerlinGermany
  3. 3.Materialprüfanstalt MPA Berlin-BrandenburgBerlinGermany

Personalised recommendations