Advertisement

Der Hautarzt

, Volume 49, Issue 3, pp 216–218 | Cite as

Allopurinol in der Behandlung der kutanen Sarkoidose

  • Alexander Pfau
  • Wilhelm Stolz
  • Sigrid Karrer
  • Rolf-Markus Szeimies
  • Michael Landthaler
Farbbildkasuistik

Zusammenfassung

Vor mehr als 10 Jahren wurde vereinzelt berichtet, daß Allopurinol in der Behandlung der kutanen Sarkoidose einen positiven Effekt gezeigt hat. Dies veranlaßte uns, 2 Patienten mit histologisch gesicherter Narbensarkoidose und 2 Patienten mit knotiger Sarkoidose mit einer täglichen Dosis von 300 mg Allopurinol als Monotherapie über einen Zeitraum von 4–7 Monaten zu behandeln. In beiden Fällen von Narbensarkoidose konnte eine komplette Rückbildung der Hautveränderungen erreicht werden. Auch beide Patienten mit knotiger Sarkoidose zeigten eine deutliche Verbesserung. Die in 2 Fällen ebenfalls vorliegende Lungenbeteiligung wies einen unterschiedlichen Verlauf auf. Bei einem Patienten wurde eine Regression erzielt, bei dem anderen kam es hingegen zu einer Verschlechterung des Befundes. Der genaue Wirkmechanismus von Allopurinol ist nach wie vor ungeklärt, aber die berichteten positiven Ergebnisse und die geringe Rate von Nebenwirkungen lassen einen Behandlungsversuch bei kutaner Sarkoidose lohnenswert erscheinen.

Schlüsselwörter Arzneimitteltherapie Hauterscheinungen bei Sarkoidose Freie Radikale 

Summary

Several reports more than ten years ago provided evidence that allopurinol may be effective for cutaneous sarcoidosis. We therefore treated two patients with histologically confirmed scar sarcoidosis and two with nodular sarcoidosis. A daily dosage of 300 mg allopurinol was given over a period of 4–7 months as single drug therapy. In both patients with scar sarcoidosis, the skin manifestations completely regressed while in the patients with nodular sarcoidosis there was significant improvement. The concomittant pulmonary involvement in two patients was unpredictable, in one patient improved while the other was deteriorated. The mode of action is still unclear but because of the positive results and the low rate of side effects, allopurinol seems a reasonable agent for treating cutaneous sarcoidosis.

Key words Pharmacotherapy Skin manifestations of sarcoidosis Free radicals 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Alexander Pfau
    • 1
  • Wilhelm Stolz
    • 1
  • Sigrid Karrer
    • 1
  • Rolf-Markus Szeimies
    • 1
  • Michael Landthaler
    • 1
  1. 1.Dermatologische Klinik und Poliklinik (Direktor: Prof. Dr. M. Landthaler) der Universität RegensburgXX

Personalised recommendations