Der Hautarzt

, Volume 47, Issue 10, pp 771–775 | Cite as

Hautinfektionen durch Mycobacterium gordonae Fallbericht und Literaturübersicht

Fallbericht und Literaturübersicht
  • Wolfgang Weyers
  • Imke Weyers
  • Matthias Bonczkowitz
  • Peter Mayser
  • Wolf-Bernhard Schill
FARBBILDKASUISTIK

Zusammenfassung

Mycobacterium gordonae zählt zu den atypischen Mykobakterien von sehr geringer Pathogenität. Es ist in Erdreich und Wasser weit verbreitet und häufig auf Schleimhäuten gesunder Personen nachzuweisen. Bei immunsupprimierten Patienten wurde in den letzten Jahren wiederholt über Infektionen durch M. gordonae berichtet. Hautinfektionen bei immunkompetenten Patienten wurden dagegen erst viermal beschrieben. Wir berichten über einen weiteren immunkompetenten Patienten, bei dem sich im Anschluß an eine Dornenverletzung während der Gartenarbeit eine atypische Mykobakteriose entwickelte. In der Gewebekultur wurde M. gordonae nachgewiesen. Eine Therapie mit Doxycyclin über 3 Monate führte zur vollständigen Abheilung.

Schlüsselwörter Atypische Mykobakteriose Mycobacterium gordonae 

Summary

Mycobacterium gordonae is an atypical mycobacterium of very low pathogenic potential. It is widely distributed in soil and water and often detected on the mucous membranes of healthy persons. In recent years, there have been numerous reports of infections by M. gordonae in immunocompromised patients. In contrast, only four cases of skin infections by M. gordonae in immunocompetent patients have been published. We report on another patient without evidence of immunodeficiency who developed an atypical mycobacteriosis after a thorn injury during gardening. M. gordonae was isolated by tissue culture. The skin lesion cleared completely after treatment with doxycycline for three months.

Key words Atypical mycobacteriosis Mycobacterium gordonae 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Weyers
    • 1
  • Imke Weyers
    • 2
  • Matthias Bonczkowitz
    • 1
  • Peter Mayser
    • 1
  • Wolf-Bernhard Schill
    • 1
  1. 1. Zentrum für Dermatologie und Andrologie (Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. Dr. W.-B. Schill) der Justus-Liebig-Universität, GießenXX
  2. 2. Zentrum für Pathologie (Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. C. Thomas) der Philipps-Universität, MarburgXX

Personalised recommendations