Advertisement

Der Hautarzt

, Volume 70, Supplement 1, pp 97–99 | Cite as

70/w mit Fazialisparese und Bläschen in der ipsilateralen Ohrmuschel

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Folge 52
  • A. RübbenEmail author
Mein Facharzttraining
  • 10 Downloads

Fallschilderung für den Prüfungskandidaten

Anamnese

Die 70-jährige Patientin berichtete, dass sie seit 4 Tagen stechende Schmerzen am linken Ohr habe und dass seit 2 Tagen der linke Mundwinkel herunterhängen würde.

Klinische Untersuchung

Auf Aufforderung, zu lächeln oder die Stirn zu runzeln, zeigte sich linksseitig eine Parese sowohl der Stirnmuskulatur wie auch der perioralen Muskulatur mit einem hängenden Mundwinkel (Abb.  1a). Bläschen auf gerötetem Grund fanden sich im linken äußeren Gehörgang sowie in einem angrenzenden ca. 1 × 2 cm großen Areal in der linken Ohrmuschel (Abb.  1b). Lippen, Zunge, Mundschleimhaut und regionäre Lymphknoten stellten sich unauffällig dar.

Schlüsselwörter

Herpes zoster Varicella zoster Ganglion geniculatum Windpocken Polymerasekettenreaktion 

70-year-old female with facial nerve paralysis and vesicular rash of the ipsilateral auricle

Preparation for the specialist examination: part 52

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A. Rübben gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine vom Autor durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Hunt JR (1907) On herpetic inflammations of the geniculate ganglion: a new syndrome and its complications. J Nerv Ment Dis 34:73–96CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Henkel K, Lange P, Eiffert H, Nau R, Spreer A (2017) Infections in the differential diagnosis of Bell’s palsy: a plea for performing CSF analysis. Infection 45:147–155CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Lackner A, Kessler HH, Walch C, Quasthoff S, Raggam RB (2010) Early and reliable detection of herpes simplex virus type 1 and varicella zoster virus DNAs in oral fluid of patients with idiopathic peripheral facial nerve palsy: decision support regarding antiviral treatment? J Med Virol 82:1582–1585CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Heckmann JG et al (2017) S2k-Leitlinie Therapie der idiopathischen Fazialisparese (Bell’s palsy). In: Deutsche Gesellschaft für Neurologie (Hrsg) Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie. Deutsche Gesellschaft für Neurologie (www.dgn.org/leitlinien)Google Scholar
  5. 5.
    Rivera-Serrano CM, Man LX, Klein S, Schaitkin BM (2014) Melkersson-Rosenthal syndrome: a facial nerve center perspective. J Plast Reconstr Aesthet Surg 67:1050–1054CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Tricco AC, Zarin W, Cardoso R, Veroniki AA, Khan PA, Nincic V, Ghassemi M, Warren R, Sharpe JP, Page AV, Straus SE (2018) Efficacy, effectiveness, and safety of herpes zoster vaccines in adults aged 50 and older: systematic review and network meta-analysis. BMJ 363:k4029CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    RKI. Gürtelrose (Herpes zoster): Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Erkrankung und Impfung. https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/Zoster/Zoster.html. Zugegriffen: 24.1.2019
  8. 8.
    Harpaz R, Leung JW (2018) The epidemiology of herpes zoster in the united states during the era of Varicella and herpes zoster vaccines: changing patterns among children. Clin Infect Dis.  https://doi.org/10.1093/cid/ciy954 CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Hautklinik am UniversitätsklinikumRWTH AachenAachenDeutschland

Personalised recommendations