Advertisement

Der Hautarzt

, Volume 71, Issue 1, pp 78–80 | Cite as

Bräunliche Papeln, Pachydermie und Sklerose mit massivem Pruritus

  • Katja Hohaus
  • Maurice Moelleken
  • Eva Hadaschik
  • Joachim DissemondEmail author
Wie lautet Ihre Diagnose?
  • 89 Downloads

Anamnese

Ein 75-jähriger Patient stellte sich mit Hautveränderungen vor, die anamnestisch seit ca. 20 Monaten bestehen. Die Hautveränderungen hätten an den Armen begonnen, seien dann auf den Stamm übergegangen und verursachten massiven Juckreiz und ein teilweise brennendes Gefühl. Trotz mehrfacher Hautbiopsien konnte eine Diagnose bislang nicht gestellt werden. Bei klinischem Verdacht auf eine systemische Sklerodermie erfolgten bereits ambulant u. a. ein Elektrokardiogramm (EKG) und eine Oberbauchsonographie, die sich unauffällig darstellten.

Als Vorerkrankungen gab der Patient eine Cholezystektomie vor einigen Jahren an. Er nahm keine Medikamente regelmäßig ein.

Klinischer Befund

In der klinischen Untersuchung präsentierte der Patient bräunliche, verruköse, teils zu Plaques konfluierende, den Hautspaltlinien folgende Papeln an Brust, Rücken und den Armen (Abb.  1 und  2). Die Hände zeigten eine Sklerodaktylie mit wachsartig, flächenhaft verhärteten Palmae (Abb.  3). Im Gesicht fielen...

Brownish papules, pachydermia, and sclerosis with massive pruritus

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

K. Hohaus, M. Moelleken, E. Hadaschik und J. Dissemond geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Rongioletti F, Merlo G, Cinotti E et al (2013) Scleromyxedema: a multicenter study of characteristics, comorbidities, course and therapy in 30 patients. J Am Acad Dermatol 69:66–72CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Jendrek ST, Kahle B, Riemekasten G (2019) Imitatoren der systemischen Sklerose. Z Rheumatol 78:14–23CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Rongioletti F, Mucinoses RA (2012) Dermatology. In: Bolognia J, Jorizzo JL, Schaffer JV (Hrsg) Dermatology, 3. Aufl. Bd. 1. Elsevier, Philadelphia, S 687Google Scholar
  4. 4.
    Neufeld M, Sunderkötter C, Moritz RKC (2018) Skleromyxödem. Hautarzt 69:916–921CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Cokonis Georgakis CD, Falasca G, Georgakis A et al (2006) Scleromyxedema. Clin Dermatol 24:493–497CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Fleming KE, Virmani D, Sutton E et al (2012) Scleromyxedema and the dermato-neuro syndrome: case report and review of the literature. J Cutan Pathol 39:508–517CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Rongioletti F, Rebora A (2001) Cutaneous mucinoses: microscopic criteria for diagnosis. Am J Dermatopathol 23:257–267CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Rongioletti F, Rebora A (2001) Updated classification of popular mucinosis, lichen myxedematosus, and scleromyxedema. J Am Acad Dermatol 44:237–281CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Bos R, de Waal EG, Kuiper H et al (2011) Thalidomide and dexamethasone followed by autologous stem cell transplantation for scleromyxoedema. Rheumatology 50(10):1925–1926CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Knobler R, Moinzadeh P, Hunzelmann N et al (2017) European dermatology forum S1-guideline on the diagnosis and treatment of sclerosing diseases of the skin, part 2: scleromyxedema, scleredema and nephrogenic systemic fibrosis. J Eur Acad Dermatol Venereol 31:1581–1594CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Katja Hohaus
  • Maurice Moelleken
  • Eva Hadaschik
  • Joachim Dissemond
    • 1
    Email author
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und AllergologieUniversitätsklinikum EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations