Advertisement

Der Hautarzt

, Volume 70, Supplement 1, pp 24–26 | Cite as

7/w mit unerträglichem Juckreiz im Genitalbereich

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Folge 32
  • W. AnemüllerEmail author
  • M. Fleischer
  • N. Stutz
Mein Facharzttraining
  • 22 Downloads

Fallschilderung für den Prüfungskandidaten

Ein 7‑jähriges Mädchen wird mit unerträglichem Juckreiz im Genitalbereich vorgestellt. Dieser bestünde seit einem Jahr. Vor einem halben Jahr seien auch konfettiartige weiße Flecken ohne Beschwerden am Rücken aufgetreten.

Anamnese

  • Beim Kinderarzt Nachweis von Streptokokken der Gruppe B im Abstrich, eine antibiotische Therapie brachte keine Besserung.

  • Beim Hautarzt Nachweis von Candida albicans im Abstrich, eine antimykotische Therapie brachte keine Besserung.

  • Weitere Erkrankungen sind nicht bekannt.

Klinische Untersuchung

Die Vulva- und Perianalhaut zeigt mit scharfer Begrenzung zur umgebenden Haut eine weißliche Verfärbung mit pergamentartiger Fältelung (Abb.  1a). Im Dammbereich und in der Analfalte ist die Haut hyperkeratotisch mit schmerzhaften Rhagaden (Abb.  1b). Am oberen Rücken finden sich konfettiartige atrophe weiße Flecken (Abb.  2). Das übrige Integument erscheint sehr trocken, ansonsten aber unauffällig.

Schlüsselwörter

Lichen sclerosus Entzündliche Vulvaerkrankung Glukokortikosteroidbehandlung Sekundäre Phimose Karzinomentwicklung 

7-year-old female with unbearable itching in the genital area

Preparation for the specialist examination: part 32

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

W. Anemüller, M. Fleischer und N. Stutz geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Tong LX, Sun GS, Teng JM (2015) Pediatric lichen sclerosus: a review of the epidemiology and treatment options. Pediatr Dermatol 32:593–599CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Kirtschig G (2018) Lichen sclerosus. Symptomatik, Diagnostik, therapeutisches Procedere. Hautarzt 69:127–133CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Anemüller W et al (2012) Developing an interdisciplinary consultation service for vulvar disorder. J Dtsch Dermatol Ges 10:350–357PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Lee A, Bradford J, Fischer G (2015) Long-term management of adult vulval lichen sclerosus. A prospective cohort study of 507 women. JAMA Dermatol 151:1061–1067CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    S2K_Leitlinie 015/059 Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Vulvakarzinoms und seiner Vorstufen. Google Scholar
  6. 6.
    Lewis FM et al (2018) British Association of Dermatologists guidelines for the management of Lichen sclerosus 2018. Br J Dermatol 178:839–853CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Kreuter A et al (2013) Association of autoimmune diseases with lichen sclerosus in 532 male and female patients. Acta Derm Venereol 93:238–241CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Powell J, Wojnarowska F (2002) Childhood vulvar lichen sclerosus. The course after puberty. J Reprod Med 47:706–709PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Dermatologie, Allergologie und DermatologieUniversitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus LübeckLübeckDeutschland

Personalised recommendations