Advertisement

Der Hautarzt

, Volume 70, Issue 1, pp 68–71 | Cite as

Progredientes Ulcus cruris mit Nekrose

  • A. LipkeEmail author
  • K. Gethöffer
  • A. Sindrilaru
  • K. Scharffetter-Kochanek
Wie lautet Ihre Diagnose?
  • 76 Downloads

Anamnese

Eine 74-jährige Patientin wird mit der Einweisungsdiagnose Erysipel bei stark schmerzhaftem Ulcus cruris stationär aufgenommen. Fünf Wochen zuvor zeigte sich am linken lateralen Unterschenkel zunächst eine livide überwärmte Verfärbung, anschließend entwickelte sich eine rasch progrediente Ulzeration mit Nekrose.

Bei Verdacht auf ein nekrotisches Erysipel war durch den betreuenden Allgemeinmediziner ambulant über 1 Woche eine antibiotische Therapie mit Cefuroxim durchgeführt worden, jedoch ohne Befundverbesserung.

Die Patientin berichtete über eine neu aufgetretene Fatigue, zudem habe sie ungewollt 5 kg an Gewicht verloren. Eine weitere B‑Symptomatik wie Fieber oder Nachtschweiß bestand nicht.

Klinischer Befund

In der körperlichen Untersuchung findet sich am linken Unterschenkel eine 15 × 10 cm messende scharf begrenzte, bizarr konfigurierte Ulzeration mit festhaftender Nekroseplatte und Umgebungserythem. Der linke Unterschenkel ist geschwollen, schmerzhaft und überwärmt (Abb. 

Progressive lower leg ulceration with necrosis

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A. Lipke, K. Gethöffer, A. Sindrilaru und K. Scharffetter-Kochanek geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

Literatur

  1. 1.
    Holle JU et al (2012) Update on granulomatosis with polyangitis (GPA, Wegener’s granulomatosis). Z Rheumatol 71(9):745–753CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Schirmer JH et al (2017) S1 guidelines diagnostics and treatment of ANCA-associated vasculitis. Z Rheumatol 76(Suppl 3):77–104CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Jennette JC, Falk RJ (2014) Pathogenesis of antineutrophil cytoplasmic autoantibody-mediated disease. Nat Rev Rheumatol 10(8):463–473CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Sunderkotter CH et al (2018) Nomenclature of Cutaneous Vasculitis: dermatologic addendum to the 2012 Revised International Chapel Hill Consensus Conference Nomenclature of Vasculitides. Arthritis Rheumatol 70(2):171–184CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Jennette JC, Falk RJ, Bacon PA, Basu N, Cid MC, Ferrario F, Flores-Suarez LF, Gross WL, Guillevin L, Hagen EC, Hoffman GS, Jayne DR, Kallenberg CG, Lamprecht P, Langford CA, Luqmani RA, Mahr AD, Matteson EL, Merkel PA, Ozen S, Pusey CD, Rasmussen N, Rees AJ, Scott DG, Specks U, Stone JH, Takahashi K, Watts RA (2013) 2012 revised International Chapel Hill Consensus Conference Nomenclature of Vasculitides. Arthritis Rheum 65(1):1–11.  https://doi.org/10.1002/art.37715 CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Bossuyt X et al (2017) Position paper: revised 2017 international consensus on testing of ANCAs in granulomatosis with polyangiitis and microscopic polyangiitis. Nat Rev Rheumatol 13(11):683–692CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Yoo J et al (2018) The utility of the ACR/EULAR 2017 provisional classification criteria for granulomatosis with polyangiitis in Korean patients with antineutrophil cytoplasmic antibody-associated vasculitis. Clin Exp Rheumatol 36(Suppl 111(2)):85–87PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Alberici F, Jayne DR (2014) Impact of rituximab trials on the treatment of ANCA-associated vasculitis. Nephrol Dial Transplant 29(6):1151–1159CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • A. Lipke
    • 2
    Email author
  • K. Gethöffer
    • 1
  • A. Sindrilaru
    • 1
  • K. Scharffetter-Kochanek
    • 1
  1. 1.Universitätsklinikum UlmUlmDeutschland
  2. 2.Klinik für Dermatologie und AllergologieUniklinikum UlmUlmDeutschland

Personalised recommendations