Der Hautarzt

, Volume 69, Issue 4, pp 316–320 | Cite as

Charcot-Fuß coupiert durch Erysipel und periphere arterielle Verschlusskrankheit

  • A. Haep
  • S. Murday
  • A. Risse
  • D. Nashan
  • H. F. Ständer
Kasuistiken
  • 93 Downloads

Zusammenfassung

Neben dem Charcot-Fuß wird auch von einer Charcot-Erkrankung oder Charcot-Arthropathie gesprochen. Basierend auf einer peripheren Neuropathie mit einhergehender gestörter Schmerzwahrnehmung, gestörter Vasomotorik mit vermehrter Vasodilatation und Fehlbelastungen resultiert eine aseptische Knochen- und Gelenkzerstörung des Fußes. Nicht selten spät diagnostiziert und damit primär auch falsch behandelt, entstehen oftmals schwerste Komplikationen. Ein 86-jähriger Patient wurde in reduziertem Allgemeinzustand notfallmäßig mit der Diagnose eines Erysipels des rechten Fußes zugewiesen. Der Fuß war glänzend ödematös aufgequollen und wies eine Nekrose des Endgliedes des III. Digitus auf. Nach einer Laufstrecke von ca. 20 m bereitete ihm das Gehen Schmerzen. Neben dem Erysipel wurde bei bestätigter neuropathischer Arthropathie und radiologischen Kennzeichen für einen Charcot-Fuß als dritte Diagnose eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) gesichert. Trotz mehrfach umgestellter systemischer Antibiotikatherapie kam es zu einem progredienten Krankheitsverlauf mit steigenden Entzündungsparametern bei zunehmender Verschlechterung des Allgemeinzustandes. Trotz gefäßchirurgischer und intensivmedizinischer Maßnahmen kam es zu einer ausgeprägten Befundverschlechterung und letztlich zum Tod des Patienten. Am vorliegenden Fall sollen die Kennzeichen und die jeweilige diagnostische Sicherung der 3 überlappenden Diagnosen „Erysipel“, „Charcot-Fuß“ und „pAVK“ erarbeitet werden.

Schlüsselwörter

Charcot-Arthropathie Entzündungsparameter Periphere Neuropathie Diagnostik Therapie 

Charcot foot masked by erysipelas and peripheral arterial disease

Abstract

Charcot foot is also known as Charcot disease or Charcot arthropathy. The associated aseptic destruction of the bones and joints of the foot results due to peripheral neuropathy accompanied by impaired pain perception, impaired vasomotricity with increased vasodilation, and an unequal weight distribution. Because it is frequently diagnosed late and, thus, incorrectly treated, serious complications often result. An 86-year-old man in poor health was diagnosed with erysipelas of the right foot. The foot was glossy and edematously swollen, showing necrosis of the distal phalanx of the third toe. The patient experienced pain after a walking distance of approximately 20 m. In addition to erysipelas, confirmed neuropathic arthropathy and radiological indicators for Charcot foot established peripheral artery disease (PAD) as a third diagnosis. Despite multiple systemic antibiotic therapies, there was a progressive disease pattern marked by increasing inflammation parameters with an increasing decline of the patient’s overall health. The patient suffered severe deterioration in spite of vascular surgical measures, ultimately leading to his death. In the present case, the indicators and respective confirmation of the three overlapping diagnoses erysipelas, Charcot foot and PAD are elaborated.

Keywords

Charcot arthropathy Inflammation parameters Peripheral neuropathy Diagnosis Treatment 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

A. Haep, S. Murday, A. Risse, D. Nashan und H.F. Ständer geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Alle Patienten, die über Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts zu identifizieren sind, haben hierzu ihre schriftliche Einwilligung gegeben. Im Fall von nichtmündigen Patienten liegt die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten oder des gesetzlich bestellten Betreuers vor.

Literatur

  1. 1.
    Charcot J‑M, Frere C (1883) Affections osseuses et articulaires du pied chez les tabetiques (pied tabetique). Arch Neurol 6:305–319Google Scholar
  2. 2.
    Eichenholtz S (1996) Charcot joints. Charles C. Thomas, Springfield, S 3–8Google Scholar
  3. 3.
    Frykberg RG, Belczyk R (2008) Epidemiology of the Charcot foot. Clin Podiatr Med Surg 25:17–28CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Grifka J (2007) Diabetisch-neuropathische Osteoarthropathie. In: Köck F, Koester B (Hrsg) Diabetisches Fußsyndrom. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  5. 5.
    Hofstaetter SG, Trieb K (2015) Diagnostik des Charcot-Fußes. Orthopäde 44:45–49CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Jeffcoate WJ (2015) Charcot foot syndrome. Diabet Med 32:760–770CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Ouriel K (2001) Peripheral arterial disease. Lancet 358:1257–1264CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Trieb K (2016) The Carcot foot. Bone Joint J 98-B:1155–1159CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2017

Authors and Affiliations

  • A. Haep
    • 1
  • S. Murday
    • 1
  • A. Risse
    • 2
  • D. Nashan
    • 1
  • H. F. Ständer
    • 1
    • 3
  1. 1.Klinik für DermatologieKlinikum Dortmund gGmbHDortmundDeutschland
  2. 2.Diabeteszentrum, Klinikzentrum NordKlinikum Dortmund gGmbHDortmundDeutschland
  3. 3.Dermatologie Bad Bentheim, Praxis im PaulinenkrankenhausBad BentheimDeutschland

Personalised recommendations