Der Hautarzt

, Volume 60, Issue 4, pp 305–309

Wie sicher sind Nanopartikel?

Leitthema

DOI: 10.1007/s00105-008-1627-7

Cite this article as:
Lademann, J., Meinke, M., Sterry, W. et al. Hautarzt (2009) 60: 305. doi:10.1007/s00105-008-1627-7

Zusammenfassung

Nanopartikuläre Substanzen finden in dermatologischen und kosmetischen Produkten zunehmend Anwendung, wobei die spezifischen Anforderungen an diese Nanosysteme dabei unterschiedlich ausfallen können. Als Bestandteil von Sonnenschutzmitteln sollen sich die Partikel beispielsweise hauptsächlich auf der Hautoberfläche und in den oberen Zelllagen des Stratum corneum anlagern, um die Haut optimal durch Reflexion und Absorption vor der UV-Strahlung der Sonne zu schützen. Als Trägersysteme für Wirkstoffe müssen die Partikel dagegen die Hautbarriere durchdringen, damit die Wirkstoffe die jeweiligen Zielstrukturen im Bereich der lebenden Zellen erreichen können. Im vorliegenden Beitrag werden die Perspektiven und Risiken der topischen Anwendung von Nanopartikeln diskutiert.

Schlüsselwörter

Nanopartikel Penetration Haarfollikel Risikobewertung Liposome 

How safe are nanoparticles?

Abstract

Nanoparticles are experiencing an increasing application in dermatology and cosmetics. In both application areas, the requirements of nanoparticles are in most cases widely different. As a component of sunscreens, the nanoparticles are supposed to remain on the skin surface or in the upper most layers of the stratum corneum to protect the skin against UV-radiation of the sun. Whereas, on the other hand, when particulate substances are used as carrier systems for drugs, they have to cross the skin barrier to reach the target sites within the living tissue. We discuss the perspectives and risks of the topical application of nanoparticles.

Keywords

Nanoparticle Penetration Hair follicle Risk assessment Liposomes 

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2009

Authors and Affiliations

  1. 1.Center of Experimental and Applied Cutaneous Physiology (CCP), Klinik für Dermatologie, Venerologie und AllergologieCharité – Universitätsmedizin BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations