Advertisement

Der Chirurg

, Volume 84, Issue 4, pp 277–285 | Cite as

Kompetenzorientierung in der medizinischen Ausbildung

Nationaler Lernzielkatalog Chirurgie
  • M. KadmonEmail author
  • M.J. Bender
  • F. Adili
  • D. Arbab
  • M.K. Heinemann
  • H.S. Hofmann
  • S. König
  • M.A. Küper
  • U. Obertacke
  • H.-O. Rennekampff
  • U. Rolle
  • M. Rücker
  • R. Sader
  • M. Tingart
  • M.M. Tolksdorf
  • V. Tronnier
  • B. Will
  • F. Walcher
  • für die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Lehre der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (CAL)
Leitthema

Zusammenfassung

Kompetenzorientierung in der medizinischen Ausbildung gilt als Voraussetzung, um Studierende auf die Erfordernisse des Arztberufes vorzubereiten. Die Formulierung eines verbindlichen Fachqualifikationsrahmens ist ein Meilenstein in diese Richtung. Mit dem Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) schaffen der Medizinische Fakultätentag (MFT) und die Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) die Basis für ein Kernkurrikulum bis zur Approbation zur Ärztin bzw. zum Arzt. Die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Lehre der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH – CAL) möchte mit dem Nationalen Lernzielkatalog Chirurgie eine Brücke zwischen NKLM und Lernzielkatalogen an den medizinischen Fakultäten schlagen. Er soll die Basis für ein chirurgisches Kernkurrikulum darstellen und die Sichtbarkeit unseres Faches in der studentischen Ausbildung stärken. Auf der Grundlage verschiedener Lernzielkataloge an medizinischen Fakultäten, des Lernzielkatalogs für Orthopädie-Unfallchirurgie und des Schweizer Lernzielkatalogs erfolgte mit Vertretern aller chirurgischen Fachgesellschaften ein strukturierter Selektionsprozess für Lernziel-Items sowie die Definierung von Kompetenzebenen und Kompetenzbereichen. Nach Komplettierung wird der Lernzielkatalog in elektronischer Form auf der Webseite der DGCH zugänglich gemacht werden.

Schlüsselwörter

Medizinische Ausbildung Fachqualifikationsrahmen Nationaler Lernzielkatalog Chirurgie Nationaler Kompetenzbasierter Lernzielkatalog Medizin Kernkurrikulum 

Competency-based medical education

National catalogue of learning objectives in surgery

Abstract

Competency-based medical education is a prerequisite to prepare students for the medical profession. A mandatory professional qualification framework is a milestone towards this aim. The National Competency-based Catalogue of Learning Objectives for Undergraduate Medical Education (NKLM) of the German Medical Faculty Association (MFT) and the German Medical Association will constitute a basis for a core curriculum of undergraduate medical training. The Surgical Working Group on Medical Education (CAL) of the German Association of Surgeons (DGCH) aims at formulating a competency-based catalogue of learning objectives for surgical undergraduate training to bridge the gap between the NKLM and the learning objectives of individual medical faculties. This is intended to enhance the prominence and visibility of the surgical discipline in the context of medical education. On the basis of different faculty catalogues of learning objectives, the catalogue of learning objectives of the German Association of Orthopedics and Orthopedic Surgery and the Swiss Catalogue of Learning Objectives representatives of all German Surgical Associations cooperated towards a structured selection process of learning objectives and the definition of levels and areas of competencies. After completion the catalogue of learning objectives will be available online on the webpage of the DGCH.

Keywords

Medical training Faculty qualification criteria Competency-based education National catalogue of surgical learning objectives Core curriculum 

Notes

Interessenskonflikt

Der korrespondierende Autor gibt für sich und seine Koautoren an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Literatur

  1. 1.
    Approbationsordnung für Ärzte vom 27. Juni 2002 (BGBI. I S. 2405), zuletzt geändert durch Artikel 4 der Verordnung vom 17. Juli 2012 (BGBI. I S. 1539)Google Scholar
  2. 2.
    ACGME Outcome project – General competencies documentation. http://www.medschool.vcu.edu/gme/pgmdir/documents/Competency-OutcomeWorksheets.doc. Zugegriffen: 13.01.2013Google Scholar
  3. 3.
    Biggs JB (1996) Enhancing teaching through constructive alignment. High Educ 32:347–364CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Carraccio C, Wolfsthal SD, Englander R et al (2002) Shifting paradigms: from Flexner to competencies. Acad Med 77:361–367PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Bundesamt für Gesundheit. Informationen zur Eidgenössischen Prüfung in Humanmedizin. http://www.bag.admin.ch/themen/berufe/07918/07919/. Zugegriffen: 13.01.2013Google Scholar
  6. 6.
    Frank JR (Hrsg) (2005) The CanMEDs 2005 physician competency framework. Better standards. Better physicians. Better care. Ottawa: The Royal College of Physicians and Surgeons of Canada. http://www.royalcollege.ca/portal/page/portal/rc/common/documents/canmeds/resources/publications/framework_full_e.pdf. Zugegriffen: 13.01.2013Google Scholar
  7. 7.
    Frank JR, Danoff D (2007) The CanMEDS initiative: implementing an outcomes-based framework of physician competencies. Med Teach 29:642–647PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Frenk J, Chen L, Bhutta ZA et al (2010) Health professionals for a new century: transforming education to strengthen health systems in an interdependent world. Lancet 376:1923–1958PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    General Medical Council (2009) Tomorrow’s doctors. Outcomes and standards for undergraduate medical education, 3. Aufl. http://www.gmc-uk.org/static/documents/content/GMC_TD_09__1.11.11.pdf. Zugegriffen: 13.01. 2013Google Scholar
  10. 10.
    Green ML, Aagaard EM, Caverzagie KJ et al (2009) Charting the road to competence: developmental milestones for internal medicine residency training. J Grad Med Educ 1:5–20. doi:10.4300/01.01.0003PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Hahn EG, Fischer MR (2009) Nationaler Kompetenzbasierter Lernzielkatalog Medizin (NKLM) für Deutschland: Zusammenarbeit der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) und des Medizinischen Fakultätentages (MFT). GMS Z Med Ausbild 26(3):1860–3572 (ISSN)Google Scholar
  12. 12.
    Harris P, Snell L, Talbot M, Harden RM for the international CBME collaborators (2010) Competency-based medical education: implications for undergraduate programs. Med Teach 32:646–650PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Institut für Medizinische und Pharmazeutische Prüfungsfragen. IMPP-Gegenstandskatalog (IMPP-GK 2) für den schriftlichen Teil des zweiten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung, 3. Aufl. http://www.impp.de/IMPP2010/pdf/gk2_2011.pdf. Zugegriffen: 13.01. 2013Google Scholar
  14. 14.
    Kern DE, Thomas PA, Hughes MT (2009) Curriculum development for medical education. A six-step approach. The John Hopkins University Press, BaltimoreGoogle Scholar
  15. 15.
    Laan RFJM, Leunissen RRM, Herwaarden CLA van (2010) The 2009 framework for undergraduate medical education in the Netherlands. GMS Z Med Ausbild 22(2):1860–3572 (ISSN)Google Scholar
  16. 16.
    Öchsner W, Forster J (2005) Approbierte Ärzte – kompetente Ärzte? Die neue Approbationsordnung für Ärzte als Grundlage für kompetenzbasierte Curricula. GMS Z Med Ausbild 22(1):Doc04Google Scholar
  17. 17.
    Rüsseler M, Schill A, Stibane T et al (2012) „Praktische klinische Kompetenz“ – ein Verbundprojekt zur Verbesserung der chirurgischen Lehre. Zentralbl ChirGoogle Scholar
  18. 18.
    Simpson JG, Furnace J, Crosby J et al (2002) The Scottish doctor – learning outcomes for the medical undergraduate in Scotland: a foundation for competent and reflective practitioners. Med Teach 24:136–143PubMedCrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    Swiss Catalogue of learning objectives for undergraduate medical training, 2. Aufl. http://sclo.smifk.ch/. Zugegriffen: 13.01.2013Google Scholar
  20. 20.
    Ten Cate O, Scheele F (2007) Competency-based postgraduate training: can we bridge the gap between theory and clinical practice? Acad Med 82:542–547CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Walcher FF, Dreinhöfer KE, Obertacke U et al (2008) Entwicklung des Lernzielkatalogs „Muskuloskelettale Erkrankungen, Verletzungen und traumatische Notfälle“ für Orthopädie-Unfallchirurgie im Medizinstudium. Unfallchirurg 11:670–687CrossRefGoogle Scholar
  22. 22.
    Walcher F, Kadmon M, Albrecht D (2011) Deutsche Gesellschaft für Chirurgie Mitteilungen 1/11:67–68. http://www.dgch.de/fileadmin/media/texte_pdf/2011-01_DGCH-Mitteilungen.pdf. Zugegriffen: 10.01.2013Google Scholar
  23. 23.
    Weinert FE (2002) Vergleichende Leistungsmessung in Schulen – eine umstrittene Selbstverständlichkeit. In: Weinert FE (Hrsg) Leistungsmessung in Schulen. Beltz, Weinheim, S 17–31Google Scholar
  24. 24.
    Wildt J (2007) The shift from teaching to learning. http://www.egon-spiegel.net/pdf/Wildt.pdf. Zugegriffen: 10.01.2013Google Scholar
  25. 25.
    Wissenschaftsrat (2008) Empfehlungen zur Qualitätsverbesserung von Studium und Lehre. Wissenschaftsrat, Berlin. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/8639-08.pdf. Zugegriffen: 10.01.2013Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  • M. Kadmon
    • 1
    Email author
  • M.J. Bender
    • 2
  • F. Adili
    • 3
  • D. Arbab
    • 4
  • M.K. Heinemann
    • 5
  • H.S. Hofmann
    • 6
  • S. König
    • 7
  • M.A. Küper
    • 8
  • U. Obertacke
    • 9
  • H.-O. Rennekampff
    • 10
  • U. Rolle
    • 11
  • M. Rücker
    • 12
  • R. Sader
    • 13
  • M. Tingart
    • 4
  • M.M. Tolksdorf
    • 5
  • V. Tronnier
    • 14
  • B. Will
    • 15
  • F. Walcher
    • 2
  • für die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Lehre der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (CAL)
    • 1
  1. 1.Klinik für Allgemein-, Viszeral- und TransplantationschirurgieUniversitätsklinik HeidelbergHeidelbergDeutschland
  2. 2.Klinik für Unfall-, Hand- und WiederherstellungschirurgieUniversität Frankfurt am MainFrankfurt am MainDeutschland
  3. 3.Klinik für Gefäß- und EndovascularchirurgieKlinikum DarmstadtDarmstadtDeutschland
  4. 4.Klinik für OrthopädieUniversitätsklinikum AachenAachenDeutschland
  5. 5.Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und GefäßchirurgieUniversitätsmedizin MainzMainzDeutschland
  6. 6.Abteilung für ThoraxchirurgieUniversitätsklinikum RegensburgRegensburgDeutschland
  7. 7.Klinik für Allgemein- und ViszeralchirurgieUniversitätsmedizin GöttingenGöttingenDeutschland
  8. 8.Abteilung für Allgemeine und ViszeralchirurgieBundeswehrkrankenhaus BerlinBerlinDeutschland
  9. 9.Orthopädisch-Unfallchirurgisches ZentrumUniversitätsklinikum MannheimMannheimDeutschland
  10. 10.Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und VerbrennungschirurgieUniversitätsklinikum AachenAachenDeutschland
  11. 11.Klinik für KinderchirurgieUniversität Frankfurt am MainFrankfurt am MainDeutschland
  12. 12.Zentrum für Zahn-, Mund- und KieferheilkundeMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland
  13. 13.Klinik für Mund-, Kiefer und Plastische ChirurgieUniversität Frankfurt am MainFrankfurt am MainDeutschland
  14. 14.Klinik für NeurochirurgieUniversitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus LübeckSchleswig-HolsteinDeutschland
  15. 15.Klinik für NeurochirurgieUniversitätsklinikum TübingenTübingenDeutschland

Personalised recommendations