Advertisement

Entwicklung telemedizinischer Lösungen auf Basis der elektronischen FallAkte

  • W. DeitersEmail author
  • S. HoutaEmail author
Leitthema

Zusammenfassung

Eine funktionierende intersektorale Kommunikation unter den behandelnden Ärzten ist eine Grundanforderung, um effiziente intersektorale Behandlungsprozesse zwischen dem ambulanten und stationären Sektor etablieren zu können. Im Zeitalter der Digitalisierung kommt hierbei einer IT-gestützten Kommunikation eine große Rolle zu. Mediziner sind dabei zum einen an einem Informationsaustausch untereinander (z. B. elektronischer Arztbrief, Weiterleiten von Medikationsinformationen, etc.) interessiert. Darüber hinaus entstehen zunehmend telemedizinische Lösungen, die das Betreuungsverhältnis zum Patienten durch den Einsatz geeigneter Technologien verbessern. Mit dem Konzept und den Entwicklungen zur elektronischen FallAkte liegen Ergebnisse vor, die zum einen den organisierten, zweckgebundenen Austausch behandlungsbezogener Informationen in dieser Form ermöglichen, die zum anderen aber auch die Grundlage für Mehrwertdienste darstellen, um intersektorale Behandlungsprozesse und/oder telemedizinische Lösungen zu realisieren. Die elektronische FallAkte ist eine Initiative von Gesundheitseinrichtungen und Verbänden, die sich in einem Verein Elektronische FallAkte e. V. zusammengeschlossen haben. Im vorliegenden Beitrag werden das Konzept sowie seine Umsetzung im Rahmen verschiedener Projekte und Lösungen beschrieben.

Schlüsselwörter

Intersektorale Versorgung Telemedizin Fallakten Datenschutz- und Datensicherheit 

Development of telemedical solutions based on the electronic case record (EFA)

Abstract

Efficient communication among doctors who cooperatively support their patients is a prerequisite for implementing effective intersectoral treatment processes. In order to achieve this, IT is becoming increasingly important. With IT systems doctors want to exchange information concerning a patient’s case (e.g. doctors’ letters, medication prescriptions, etc.). Furthermore, more and more IT-based applications that support the treatment process between patient and doctor (e.g. telemedicine solutions) are being developed. The development of the electronic case record (elektronische FallAkte) has yielded concepts and solutions for a structured case-based information exchange. Furthermore, it has led to infrastructure solutions that support service-based applications for telemedical applications. The “elektronische FallAkte” is an initiative of health institutions that have been organized into the association “Verein elektronische FallAkte”. In this paper, concepts and realizations of the “elektronische FallAkte”, as well as service-based applications on that infrastructure are described.

Keywords

Electronic case record Intersectoral treatment processes Telemedicine Integrating the Healthcare Enterprise (IHE) 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

Die Autoren des Beitrags sind am Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik beschäftigt. Das Institut arbeitet im Auftrag des Vereins Elektronische FAllAkte e. V. an der Entwicklung der elektronischen FAllAkte.

Literatur

  1. 1.
    Mehrmann L, Ollenschläger G (2014) Problemfelder und Best-Practice-Ansätze in der Arzneimittelversorgung an intersektoralen Schnittstellen – Eine Literaturanalyse. Z Evid Fortbild Qual Gesundheitswes 108:66–77CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Lennartz M (2015) E-Health-Gesetz in der Pipeline. Der Freie Zahnarzt 59(3):28CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Höhl R (2011) E-Fallakte wird zum festen Therapietool. Ärzte Zeitung 145:9Google Scholar
  4. 4.
    Bundesverband Gesundheits-IT (2012) Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V. und der Verein Elektronische FallAkte e. V. erarbeiten Konzept EFA on top of IHE. Krankenhaus 10:1081–1082Google Scholar
  5. 5.
    Güssow J, Seibert W (2009) Kann die elektronische Fallakte (eFA) helfen, die Behandlung kolorektaler Karzinome zu verbessern? In: BVGD INFO. Zukunft der Gastroenterologie in Deutschland. www.bvgd-online.de. Zugegriffen: 18. März 2015
  6. 6.
    Seibert W (2014) FallAkte Darm und das Erweiterungsprojekt zur Realisierung eines zentralen FAllAktenservices für die Region Bayern. In: Jedamzik S (Hrsg) Spektrum Telemedizin Bayern. Bayerische TeleMed Allianz, IngolstadtGoogle Scholar
  7. 7.
    Houta S, Müther S (2012) Strukturiertes Transitionsmanagement – neue Versorgungsstrukturen und Optimierung durch informationstechnologische Vernetzung. In: Duesberg F (Hrsg) e-Health 2012 Informationstechnologien und Telematik im Gesundheitswesen. medical future, SolingenGoogle Scholar
  8. 8.
    Voltz R (2014) Grundlagen der Palliativmedizin. In: Wolff HP, Weihrauch TR (Hrsg) Internistische Therapie, 20. Aufl. Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar
  9. 9.
    Dietzfelbinger H, Dorfmüller M (2013) Interdisziplinäre Kooperation. In: Dorfmüller M, Dietzfelbinger H (Hrsg) Psychoonkologie: Diagnostik – Methoden – Therapieverfahren, 2. Aufl. Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar
  10. 10.
    Houta S, Oettershagen L (2013) Telekonferenzsystem auf Basis der Elektronischen FallAkte. In: Duesberg F (Hrsg) e-Health 2013 Informationstechnologien und Telematik im Gesundheitswesen. medical future, SolingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fraunhofer-Institut für Software- und SystemtechnikDortmundDeutschland

Personalised recommendations