Bericht über das 3. Treffen der Moderatoren der Regionalen MRE-Netzwerke am 15. und 16. Dezember 2011 am Robert Koch-Institut

Leitthema

Zusammenfassung

Seit 2004 unterstützt das Robert Koch-Institut (RKI) die Bildung regionaler Netzwerke zur Vermeidung der Weiterverbreitung von MRSA/MRE (EpiBull 5/2005). Am 15. und 16. Dezember 2011 fand das inzwischen 3. Treffen der Moderatoren der Regionalen MRE-Netzwerke in Deutschland statt. Es nahmen 60 Vertreter des Öffentlichen Gesundheitsdienstes aus 12 Ländern teil. Dabei ist zu betonen, dass inzwischen eine Vielzahl erfolgreich etablierter Netzwerke aktiv ist und lediglich aus Gründen des Veranstaltungsformats schlicht nicht alle Moderatoren bestehender Netzwerke zu Wort kommen konnten. Einen guten Überblick kann sich der Interessierte über einen Link auf die entsprechenden Internetseiten der jeweiligen Länder unter http://www.rki.de → Infektionsschutz → Krankenhaushygiene → Regionale Netzwerke verschaffen. Zusammenfassend wurde deutlich, dass die Zahl und die Aktivität regionaler MRE-Netzwerke in Deutschland weiter zugenommen haben. Durch die jeweils unterschiedliche Schwerpunktsetzung und den entsprechenden Gedankenaustausch können die Netzwerke wichtige Erfahrungen synergistisch nutzen.

Schlüsselwörter

Erreger mit speziellen Resistenzen (MRE) Regionale Netzwerke Tagung Robert Koch-Institut 

Report of the third meeting of the coordinators of the regional MRP networks in Germany on 15 and 16 December 2011 at the Robert Koch Institute

Abstract

Since 2004 the Robert Koch-Institute has supported the formation of regional networks for prevention of the spread of methicillin-resistant Staphylococcus aureus and multiresistant pathogens (MRSA/MRP, EpiBull 5/2005)). The third meeting of the coordinators of the regional MRP networks in Germany took place on 15 and 16 December 2011. A total of 60 representatives of the Public Health Services from 12 states participated. It must be emphasized that in the meantime many successfully established networks are active and not all coordinators of existing networks could participate merely due to the organizational format. Interested parties can obtain a good overview via a link to the corresponding internet homepage of each state under http://www.rki.de → Infektionsschutz → Krankenhaushygiene → Regionale Netzwerke. In summary it was clear that the number and the activity of regional MRP networks in Germany have further increased. The networks can synergistically benefit from important experiences through the different individual focal points of each network and a corresponding exchange of ideas

Keywords

Drug resistance, multiple, pathogens Regional networks Meeting Robert Koch Institute 

Notes

Danksagung

Für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung danken wir Frau Wiesner und Frau Lehmann (FG 14) sowie Frau Keffel (FG 13).

Interessenkonflikt

Der korrespondierende Autor gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Robert Koch-InstitutBerlinDeutschland

Personalised recommendations