Weiterentwicklung des Promotionsverfahrens in der Medizin

Leitthema

Zusammenfassung

Die Promotion in der Humanmedizin und die weiterführende wissenschaftliche Qualifikation nehmen im Reigen der Naturwissenschaften eine Sonderstellung ein. Während die Promotion zum Titel des Dr. med. oftmals einer Initiation in das wissenschaftliche Arbeiten gleichkommt, findet sich für die vertiefende wissenschaftliche Tätigkeit nach dem erfolgreichen Abschluss des humanmedizinischen Studiums eine große Vielfalt an Gestaltungsformen. In den letzten Jahren haben – den Vorgaben des Wissenschaftsrats und der Deutschen Forschungsgemeinschaft folgend – vermehrt strukturierte Programme für medizinische und naturwissenschaftliche Promotionen Einzug in die humanmedizinische Ausbildung gefunden. An der Medizinischen Hochschule Hannover werden solche Programme seit Jahren angeboten. Das StrucMed-Programm erhöht die Qualität studiumbegleitender medizinischer Promotionen insbesondere im Bereich molekularbiologischer und tierexperimenteller Projekte. Die Hannover Biomedical Research School (HBRS) vereint mehrere Graduiertenprogramme für naturwissenschaftliche Promotionen und bietet zusammen mit dem StrucMed-Programm eine Plattform für eine international ausgerichtete wissenschaftliche Ausbildung der Absolventen lebenswissenschaftlicher Studiengänge. Eine engmaschige Evaluation der Ausbildungsleistungen und Karrierepfade der Absolventen soll die evidenzbasierte Integration wissenschaftlicher Arbeit in einem leistungsorientierten klinischen Umfeld erlauben.

Schlüsselwörter

Promotion Graduiertenprogramm Lebenswissenschaften Humanmedizin 

Advancement of the medical doctorate

Abstract

The medical doctorate and the subsequent advanced research qualification in medicine have an exceptional position within the natural sciences. While, in the German system, graduation to the degree of a medical doctor is often an initiation into scientific practice, the in-depth scientific education of medical doctors may be achieved in various configurations. In recent years, structured programs for doctorates in medicine and natural sciences have found increasing acceptance, following recommendations of national scientific councils (“Deutsche Forschungsgemeinschaft” and“Hochschulrat”). Hannover Medical School has been offering such programs for a number of years. The StrucMed program increases the quality of medical doctorate studies, typically performed in the third and fourth years of university studies. The Hannover Biomedical Research School (HBRS) combines several programs for a doctorate in natural sciences, creating a platform for an internationally oriented education of post-graduates in various disciplines of life sciences. Evaluating the achievements and career paths of the trainees will contribute to the successful integration of research work in an efficiency-oriented clinical environment.

Keywords

Doctoral thesis  Graduate program Life sciences  Medicine 

Notes

Literatur

  1. 1.
    Weihrauch M, Strate J, Pabst R (2003) Die medizinische Dissertation – kein Auslaufmodell. Dtsch Med Wochenschr 128:2583–2587PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hochschulrektorenkonferenz (1996) Zum Promotionsstudium. Entschließung des 179. Plenums vom 9. Juli 1996. http://www.hrk.de/de/beschluesse/109_524.phpGoogle Scholar
  3. 3.
    Hauss K (2006) Zur Entwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses an deutschen Universitäten. http://www.forschungsinfo.de/iq/agora/Promotion/promotion.aspGoogle Scholar
  4. 4.
    Modellstudiengang Medizin (HannibaL) http://www.mh-hannover.de/10097.html?&L=1Google Scholar
  5. 5.
    Dewey M, Schönenberger E, Schnapauff D, Zimmermann E (2004) Medizinische Dissertation: Was sollen Promotionsbetreuer beachten? Dtsch Ärztebl online, http://www.aerzteblatt.de/aufsaetze/0401Google Scholar
  6. 6.
    Zimmermann E, Schönenberger, Schnapauff D, Dewey M (2004) Medizinische Dissertation: Worauf sollten Studierende achten? Dtsch Ärztebl online, http://www.aerzteblatt.de/aufsaetze/0401Google Scholar
  7. 7.
    Strukturierte Doktorandenausbildung – StrucMed (Dr.med./Dr.med.dent) http://www.mh-hannover.de/3707.htmlGoogle Scholar
  8. 8.
    Hannover Biomedical Research School (HBRS) http://www.mh-hannover.de/hbrs.htmlGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag 2009

Authors and Affiliations

  1. 1.Abt. Experimentelle HämatologieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland
  2. 2.Abt. ImmunologieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland
  3. 3.Klinik für Immunologie und RheumatologieMedizinische Hochschule HannoverHannoverDeutschland

Personalised recommendations