Advertisement

Schimmelpilze im Hausstaub

Probenahme und Bestimmung
  • T. GabrioEmail author
  • I. Dill
  • C. Trautmann
  • U. Weidner
Originalien und Übersichtsarbeiten

Zusammenfassung

Die Untersuchung des Hausstaubes von Teppichböden wird zum Nachweis und zur Quellensuche von Schimmelpilzbelastungen in Innenräumen genutzt. Der Vorteil dieser Untersuchung ist, dass sie eine Art Langzeitprobenahme nach dem Passivsammelprinzip darstellt. Allerdings gibt es für die Untersuchung von Hausstaub auf Schimmelpilze bisher kein allgemein abgestimmtes Probenahme- und Probenaufarbeitungsverfahren. Folglich sind die Ergebnisse der verschiedenen Untersuchungslaboratorien nicht miteinander vergleichbar. Um die Voraussetzungen für die Erstellung und Anwendung gemeinsamer Beurteilungskriterien zu schaffen, ist die Standardisierung und Validierung eines entsprechenden Untersuchungsverfahrens zwingend notwendig. Es wird ein Verfahren vorgestellt, das auf einer Probenahme mit einem speziellen Probenahmekopf gemäß VDI 4300 Blatt 8 beruht. Zur Probenaufarbeitung wird ein spezieller Mini-Siebsatz verwendet. Die <63-µm-Fraktion wird zur Untersuchung der Schimmelpilze nach dem Suspensionsverfahren herangezogen. Die Probleme der Hausstaubprobenahme und -aufarbeitung werden diskutiert. Kriterien zur Beurteilung von Schimmelpilzbelastungen mithilfe von Hausstaubproben werden an anderer Stelle in diesem Heft vorgestellt.

Schlüsselwörter

Schimmelpilze Hausstaub Teppichboden Staubsammelkopf Staubsiebung Validierung 

Molds in house dust. Sampling and detection

Abstract

Examination of dust samples is widely used to detect sources of mold growth in indoor environments. The advantage of this investigation is that house dust can be regarded as a passive sampler collecting mold spores over a long time period. No generally accepted method exists, however, for sampling and analysis of house dust for the detection of molds. Therefore, results obtained by different laboratories are not comparable. Measurements with standardized validated methods are a prerequisite to assess concentrations of molds in indoor environments. The method presented is based on sampling with a modified filter holder (in accordance with VDI 4300 page 8). Mini-sieves of different sizes are used for sample preparation. The fraction <63 µm is used for cultivation of molds after suspension. Problems of dust sampling and preparation are discussed. Criteria for the detection of sources of mold growth based on dust samples are presented elsewere.

Keywords

Mold House dust Carpeted floor Dust sampler Dust sieving Validation 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.Landesgesundheitsamt Baden-WürttembergStuttgart
  2. 2.Umweltmykologie, Dr. Dill und Dr. Trautmann GbRBerlin
  3. 3.Landesgesundheitsamt Baden-WürttembergStuttgart

Personalised recommendations