Advertisement

Selbstmedikation mit Over-the-Counter-(OTC-)Präparaten in Deutschland

  • R. Beitz
  • M. Dören
  • H. Knopf
  • H.-U. Melchert
Originalien und Übersichtsarbeiten

Zusammenfassung

Die Selbstmedikation mit OTC-Präparaten gewinnt in Deutschland und international zunehmend an Bedeutung. In dieser Arbeit werden Prävalenz und Determinanten der Selbstmedikation mit OTC-Präparaten in einer repräsentativen Stichprobe der deutschen erwachsenen Wohnbevölkerung zwischen 18 und 79 Jahren untersucht. Zu diesem Zweck wurden im Arzneimittelsurvey als Teil des repräsentativen Bundes-Gesundheitssurveys (1998) 7.099 Teilnehmer ausführlich über ihre Arzneimittelanwendung während der letzten 7 Tage interviewt. Vollständige Informationen dazu liegen von 3.393 Männern und 3.594 Frauen vor. 17,6% der Männer und 10,8% der Frauen wenden ausschließlich selbst medizierte OTC-Arzneimittel an, während 12,3% bzw. 29,3% zusätzlich zu den OTC-Arzneimitteln ärztlich verordnete Arzneimittel anwenden. Determinanten der Selbstmedikation mit OTC-Arzneimitteln sind u. a. das Geschlecht, das Alter, der sozioökonomische Status und die Gemeindegröße. Am häufigsten werden Vitamine, Mineralstoffe und Analgetika eingesetzt. Die häufigste Selbstangabe zur Indikation der OTC-Medikation ist „Prävention“. Die Selbstmedikation mit OTC-Präparaten ist für Männer und Frauen in Deutschland von großer Bedeutung. Etliche Faktoren außerhalb des unmittelbar medizinischen Bereiches erscheinen hier wichtig. Der Aspekt eines gestiegenen Gesundheitsbewusstseins scheint für die Selbstmedikation relevant zu sein.

Schlüsselwörter

Selbstmedikation OTC-Arzneimittel Pharmakoepidemiologie Deutschland 

Over-the-counter self-medication in Germany

Abstract

Self-medication with OTC drugs is attracting attention in developed countries. This study examines prevalence and determinants of OTC drug use in a representative sample of German adults aged 18–79 years. A total of 7099 participants of the Drug Utilisation Survey were interviewed regarding drug use including OTC use within the last 7 days prior to the interview. This survey is a part of the representative German National Health Interview and Examination Survey 1998. Complete information is available from 3393 men and 3594 women: 17.6% of men and 10.8% of women use self-medicated OTC drugs exclusively, whereas 12.3% and 29.3%, respectively, use OTC drugs in addition to prescribed drugs. Besides sex, factors such as age, socioeconomic status and community size determine self-medication with OTC drugs. The most commonly used self-medicated OTC drugs are vitamins, minerals and analgesics. The most commonly reported indication for self-medication with OTC drugs is “prevention”. Beside prescribed medication, self-medication with OTC drugs is an important part of drug usage for men and women in Germany. Health consciousness appears to be a significant factor to explain the prevalence OTC drug use.

Keywords

Self-medication OTC drugs Pharmacoepidemiology Germany 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2004

Authors and Affiliations

  • R. Beitz
    • 1
  • M. Dören
    • 1
  • H. Knopf
    • 2
    • 3
  • H.-U. Melchert
    • 2
  1. 1.Klinisches Forschungszentrum FrauengesundheitCharité-Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin FranklinBerlin
  2. 2.Robert Koch-InstitutBerlin
  3. 3.Abteilung für Epidemiologie und GesundheitsberichterstattungRobert Koch-InstitutBerlin

Personalised recommendations