Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 47, Issue 1, pp 65–70 | Cite as

Karl E. Hammerschmidt Humanist, Naturwissenschaftler und Narkosepionier

Humanist, Naturwissenschaftler und Narkosepionier
  • W. F. List
  • A. Kernbauer
  • T. Kenner
Geschichte der Anästhesie

Zusammenfassung

Karl Eduard Hammerschmidt wurde 1801 in Wien geboren. Nach einem Studium der Rechtswissenschaft finden sich Hinweise auf medizinisch-chirurgische Studien in Wien, allerdings ohne nachweisbaren Abschluß. Danach betätigte er sich in verschiedenen naturwissenschaftlichen Sparten und wurde in Anerkennung seiner Leistungen in die Kaiserlich-Leopoldinische Akademie der Naturforscher in Bonn aufgenommen. Von Februar 1847 bis März 1848 führte er zahlreiche Äthernarkosen zusammen mit Zahnarzt Dr. J. Weiger in Wien durch. Am 11. Juli 1847 veröffentlichte er eine erste Statistik mit 1560 Ätherisierungen bei Zahnoperationen neben zahlreichen Selbstversuchen und Untersuchungen mit Äther bei Tieren und Gesunden. Seine Verdienste zur wissenschaftlichen Erforschung und Verbreitung der Ätheranästhesie umfassen die frühzeitige Publikation einer Stadieneinteilung für Ätheranästhesie, die Einführung eines Narkoseprotokolls für Patienten, das auch für die statische Erfassung geeignet war und die frühzeitige Erkenntnis, daß das Hörvermögen während der Anästhesie sehr lange erhalten bleibt. 1848 mußte Hammerschmidt wegen seiner Teilnahme an der Oktoberrevolution über Ungarn nach Instanbul fliehen, wo er sich nunmehr ärztlich betätigte und später auch Professor an der Medizinischen Fakultät Istanbul wurde. Er trat zum islamischen Glauben über, nannte sich Abdullah Bey und wurde auch Oberst in der Türkischen Armee. Er gilt als der Begründer des Roten Halbmonds, der humanitären Schwesternorganisation des Roten Kreuzes, dessentwegen ihm die Türkische Post 1968 anläßlich des 100. Gründungsjahres eine Briefmarke widmete. Die Habsburger Monarchie ehrte ihn 1869 ebenfalls mit Orden und Auszeichnungen. 1874 verstarb er hochgeachtet in Istanbul.

Schlüsselwörter Geschichte der Anästhesie Hammerschmidt Ätheranästhesie 

Abstract

Karl Eduard Hammerschmidt was born in Vienna in 1901. There are indications that after studying law he passed on to studies in medicine and surgery in Vienna, though it has to be said there is no trace of his attaining any qualification. After this he worked in various scientific sectors and in recognition of his achievements he was accepted as a member of the Kaiser Leopold Academy of Researchers in Natural Sciences in Bonn. From February 1847 to March 1848 he induced numerous general anaesthetics with ether, working with Dr. J. Weiger, a dentist in Vienna. On 11 July 1847 he published preliminary statistics based on 1560 dental operations performed under ether anaesthesia and also on numerous experiments performed on himself and investigations conducted with ether in animals and in healthy subjects. From the viewpoint of scientific research into and widening of the applications of ether anaesthesia, his most meritorious achievements include the early publication of a staging classification for ether anaesthesia, the introduction of an anaesthetic protocol for patients that also lent itself to data recording for statistical purposes and the early realization that the ability to hear is retained for a very long time during anaesthesia.

In 1848 Hammerschmidt was obliged to flee to Istanbul by way of Hungary because of his involvement in the October Revolution. Once there, he continued to work as a doctor and later became Professor of Medicine at the University of Istanbul. He converted to Islam, taking the name of Abdullah Bey, and also became a colonel in the Turkish army. He was one of the founders of the Red Crescent, the humanitarian sisterorganization of the Red Cross, and the Turkish Post commemorated this with the issue of a stamp honouring him when the organization celebrated the centenary of its formation in 1968. In 1869 the Hapsburg dynasty also honoured him with orders and distinctions. He died in Istanbul in 1874 as a highly esteemed personage.

Key words Anaesthesia Ether Research Biography 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • W. F. List
    • 1
  • A. Kernbauer
    • 1
  • T. Kenner
    • 1
  1. 1.Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, LKH, Karl-Franzens-Universität GrazXX

Personalised recommendations