Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 68, Supplement 2, pp 113–117 | Cite as

43/w mit laparoskopischer Hysterektomie

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 8
  • T. Fuchs-BuderEmail author
Facharzt-Training
  • 53 Downloads

Fallschilderung für den Prüfungskandidaten

Bei einer 43-jährigen Patientin soll eine laparoskopische Hysterektomie durchgeführt werden. Die Patientin wiegt bei einer Körperlänge von 167 cm 71 kg; Begleiterkrankungen und Allergien sind nicht bekannt. Die körperliche Untersuchung von Herz, Kreislauf und Lunge zeigt keine Auffälligkeiten. Bei der Kontrolle der Laborparameter finden sich erhöhte Entzündungsparameter. Mundöffnung (Grad 2 in der Mallampati-Klassifikation) und Beweglichkeit der Halswirbelsäule sind normal. Die Narkoseplanung sieht eine Allgemeinanästhesie mit Propofol, Remifentanil, Rocuronium und Sevofluran vor.

Thematik

  • Grundlagen des neuromuskulären Managements

  • Definition von depolarisierenden und nichtdepolarisierenden Muskelrelaxanzien

  • Wirkungsweise von Muskelrelaxanzien und ihren Antagonisten

  • Grundlagen des neuromuskulären Monitorings

  • Klinische Anwendung des neuromuskulären Monitorings

  • Häufigkeit, pathophysiologische Grundlagen und klinische Relevanz von neuromuskulären...

Schlüsselwörter

Neuromuskuläre depolarisierende Agenzien Neuromuskuläre nichtdepolarisierende Agenzien Neuromuskuläres Monitoring Neostigmin Sugammadex 

43-year-old female with laparoscopic hysterectomy

Preparation for the medical specialist examination: Part 8

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

T. Fuchs-Buder hat Vortagshonorare von MSD erhalten.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Mencke T, Echternach M, Kleinschmidt S et al (2003) Laryngeal morbidity and quality of tracheal intubation: a randomized controlled trial. Anesthesiology 98:1049–1056CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Blobner M, Frick CG, Stäuble RB et al (2015) Neuromuscular blockade improves surgical conditions (NISCO). Surg Endosc 29:627–636CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Schreiber JU, Fuchs-Buder T (2018) Muskelrelaxanzien und Relaxometrie. In: Wilhelm W (Hrsg) Praxis der Anästhesiologie. Springer, Berlin HeidelbergGoogle Scholar
  4. 4.
    Hunter JM, Fuchs-Buder T (2017) Neuromuscular blockade and reversal. In: Hardman JG, Hopkins PM, Struys MMRF (Hrsg) Oxford Textbook of Anaesthesia. Oxford University Press, OxfordGoogle Scholar
  5. 5.
    Fuchs Buder T (2008) Neuromuskuläres Monitoring in Klinik und Forschung. Springer, Heidelberg. ISBN 978-3540785699Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Departement d’Anesthésiologie-RéanimationHopitaux de Brabois, Centre Hospitalier Régional Universitaire de NancyNancyFrankreich

Personalised recommendations