Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 68, Supplement 2, pp 80–84 | Cite as

70/m mit über 40 „pack years“ zur Metallentfernung

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 1
  • F. BartelkeEmail author
  • K. Gürtler
Facharzt-Training
  • 823 Downloads

Fallschilderung für den Prüfungskandidaten

Ein 70-jähriger Mann (Körperlänge 170 cm, Körpergewicht 70 kg), stellt sich zur Metallentfernung nach Weber-C-Fraktur am rechten Sprunggelenk vor. Er weist über 40 „pack years“ auf. Die antiobstruktive Medikation seiner chronisch obstruktiven Bronchitis (COPD) erreicht eine gute Symptomkontrolle. Als Selbstversorger kann er leichte Hausarbeiten verrichten. Ein Oropharynxkarzinom wurde bestrahlt, und die Mundöffnung ist deutlich eingeschränkt. Die Nierenfunktion war nie eingeschränkt. Er zeigt permanentes, normofrequentes Vorhofflimmern und ist mit Rivaroxaban antikoaguliert.

Thematik

  • Anamnese und körperliche Untersuchung

  • Einschätzung des perioperativen Risikos

  • Weiterführende Untersuchungen

  • Präoperativer Umgang mit Dauermedikation

  • Auswahl des Anästhesieverfahrens

  • Optimaler Operationszeitpunkt

  • Medikamentöse Prämedikation

Prüfungsfragen

  • Worauf liegt Ihr Fokus bei der Anamnese und der körperlichen Untersuchung?

  • Wie schätzen Sie das perioperative...

Schlüsselwörter

Atemwegsmanagement Präoperative Evaluation Perioperatives Risiko Regionalanästhesie Blutgerinnung 

70-year-old male with more than 40 pack years scheduled for implant removal

Preparation for the medical specialist examination: Part 1

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

F. Bartelke und K. Gürtler geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) (2017) Präoperative Evaluation erwachsener Patienten vor elektiven, nicht Herz-Thoraxchirurgischen Eingriffen. Anaesthesist 66:442–458CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Piepho T, Cavus E, Noppens R, Byhahn C, Dörges V, Zwissler B, Timmermann A (2015) S1-Leitlinie Atemwegsmanagement. Anaesthesist 64:859–873CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Giebl A, Gürtler K (2014) Neue orale Antikoagulanzien in der perioperativen Medizin. Anaesthesist 63:347–364CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Lee TH et al (1999) Derivation and prospective validation of a simple index for prediction of cardiac risk of major noncardiac surgery. Circulation 100(10):1043–1049CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Brueckmann et al (2013) Development and validation of a score for prediction of postoperative respiratory complications. Anesthesiology 118(6):1276–1285CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Rossaint R, Coburn M, Zwissler B (2017) Klug entscheiden: … in der Anästhesiologie. Dtsch Arztebl 114(22–23):A-1120–C-916 (A-1120/B-936/C-916)Google Scholar
  7. 7.
    Gerheuser F, Gürtler K (2011) Fiberoptische Wachintubation. Anaesthesist 60(12):1157–1178CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Piepho T (2019) 66/m zur laparoskopischen Hemikolektomie. Anaesthesist  https://doi.org/10.1007/s00101-019-0550-x CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Waurick K, Riess H, Van Aken H, Kessler P, Gogarten W, Volk T (2014) S1-Leitlinie Rückenmarksnahe Regionalanästhesien und Thrombembolieprophylaxe/antithrombotische Medikation. Anästh Intensivmed 55:464–492Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Anästhesiologie und operative IntensivmedizinUniversitätsklinikum AugsburgAugsburgDeutschland

Personalised recommendations