Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 68, Issue 12, pp 859–868 | Cite as

Transparenz und Antikorruption

  • M. MüllerEmail author
  • B. Chiumento
  • S. Rein
  • B. Rehberg
CME
  • 178 Downloads

Zusammenfassung

Transparenz für das Gesundheitswesen wird seit Jahren gefordert und gefördert. Ziel einer solchen Transparenz soll es sein, dass geschäftliche Verbindungen offengelegt werden und sich jeder Patient ein eigenes Bild darüber verschaffen kann, in welchen wirtschaftlichen Beziehungen der ihn behandelnde Arzt steht. Ferner sollen insbesondere unlautere Zahlungen durch Transparenzmaßnahmen unterbunden werden. Insgesamt soll dadurch das Gesundheitswesen freigehalten werden von sachfremden Erwägungen, die dem Patientenwohl entgegenstehen könnten. Teil dieser Strategie ist das am 13. April 2016 verabschiedete Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen, das sog. Antikorruptionsgesetz.

Schlüsselwörter

Strafbares Handeln Gesundheitsdienstleister Gesetzliche Haftung Strafrecht Jurisprudenz 

Transparency and anticorruption

Abstract

Transparency in healthcare has been demanded and promoted for years. The aim of such transparency is disclosure of relationships and interests, so that patients can draw their own conclusions regarding the economic relations of their treating physician. Furthermore, transparency measures aim to prevent illegitimate payments. Overall, transparency should keep healthcare free from non-medical considerations, which may stand in contrast to the patient’s wellbeing. Part of this strategy is the legislation aimed at fighting corruption in healthcare passed 13 April 2016, the so-called Anticorruption Act

Keywords

Criminal behavior Healthcare providers Legal liability Criminal law Jurisprudence 

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

Gemäß den Richtlinien des Springer Medizin Verlags werden Autoren und Wissenschaftliche Leitung im Rahmen der Manuskripterstellung und Manuskriptfreigabe aufgefordert, eine vollständige Erklärung zu ihren finanziellen und nichtfinanziellen Interessen abzugeben.

Autoren

M. Müller gibt an, dass kein finanzieller Interessenkonflikt besteht. Nicht finanzielle Interessen: Professor Hochschule Ludwigsburg, DGMKG e. V. – Justitiar, Berater Schick und Schaudt Rechtsanwälte Stuttgart. B. Chiumento: Finanzielle Interessen: Tätigkeit als Rechtsanwalt. Nicht finanzielle Interessen: Tätigkeit als Rechtsanwalt in der Kanzlei Dr. Kroll & Partner mbB. S. Rein gibt an, dass kein finanzieller Interessenkonflikt besteht. Nicht finanzielle Interessen: Angestellter Rechtsanwalt bei Dr. Kroll & Partner Rechtsanwälte mbB, selbstständiger Datenschutzbeauftragter. B. Rehberg: Finanzielle Interessen: Referentenhonorar – Geistlich, Referentenhonorar – BFS. Nicht finanzielle Interessen: Niedergelassener MKG-Chirurg, Erding; Vorstand DGMKG.

Wissenschaftliche Leitung

Die vollständige Erklärung zum Interessenkonflikt der Wissenschaftlichen Leitung finden Sie am Kurs der zertifizierten Fortbildung auf www.springermedizin.de/cme.

Der Verlag

erklärt, dass für die Publikation dieser CME-Fortbildung keine Sponsorengelder an den Verlag fließen.

Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Schick und Schaudt, Rechtsanwälte PartG mbBStuttgartDeutschland
  2. 2.Dr. Kroll & Partner, Rechtsanwälte mbBReutlingenDeutschland
  3. 3.Dr. Kroll & Partner, Rechtsanwälte mbBTübingenDeutschland
  4. 4.Praxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Oralchirurgie, Implantologie und ParodontologieErdingDeutschland

Personalised recommendations