Advertisement

Der Anaesthesist

, Volume 68, Supplement 2, pp 180–183 | Cite as

28/m mit intraoperativer unklarer Tachykardie, Hyperkapnie und Temperaturanstieg

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 22
  • F. SchusterEmail author
  • S. Johannsen
Facharzt-Training
  • 57 Downloads

Fallschilderung für den Prüfungskandidaten

Bei einem 28-jährigen männlichen Patienten, Körperlänge 185 cm, Körpergewicht 90 kg, soll elektiv eine linksseitige Tibiakopffraktur in Allgemeinanästhesie operativ versorgt werden. Den Prämedikationsunterlagen ist zu entnehmen, dass bei dem Patienten keine relevanten kardialen oder pulmonalen Vorerkrankungen vorliegen sowie 2 frühere Narkosen im Rahmen einer operativen Leistenhernienversorgung im 2. Lebensjahr und zur Appendektomie im Alter von 6 Jahren ohne Auffälligkeiten durchgeführt wurden. Die Allgemeinanästhesie wird mit 0,3 mg Fentanyl, 180 mg Propofol und 60 mg Rocuronium eingeleitet und anschließend balanciert mit Sevofluran, endtidale Konzentration 1,8 Vol.-%, sowie bedarfsadaptierter Fentanylapplikation bei einer inspiratorischen Sauerstofffraktion von 0,4 aufrechterhalten. Nach etwa 45 min entwickelt der Patient eine Sinustachykardie mit Herzfrequenzen um 140/min. Die umgehende Vertiefung der Narkose mithilfe eines Fentanylbolus...

Schlüsselwörter

Maligne Hyperthermie Volatile Anästhetika Succinylcholin Ryanodinrezeptor Dantrolen 

28-year-old male with intraoperative unclear tachycardia, hypercapnia and increased temperature

Preparation for the medical specialist examination: Part 22

Notes

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt

F. Schuster und S. Johannsen geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Dieser Beitrag beinhaltet keine von den Autoren durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren. Für Bildmaterial oder anderweitige Angaben innerhalb des Manuskripts, über die Patienten zu identifizieren sind, liegt von ihnen und/oder ihren gesetzlichen Vertretern eine schriftliche Einwilligung vor.

The supplement containing this article is not sponsored by industry.

Literatur

  1. 1.
    Schuster F, Johannsen S, Roewer N (2013) Deklaration von Helsinki zur Patientensicherheit in der Anästhesiologie: SOP zur Malignen Hyperthermie. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 48:162–164PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Rosenberg H, Pollock N, Schiemann A et al (2015) Malignant hyperthermia: a review. Orphanet J Rare Dis 10:93CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Wolak S, Rücker B, Kohlschmidt N et al (2014) Homozygous and compound heterozygous RYR1 mutations. New findings on prevalence and penetrance of malignant hyperthermia. Anaesthesist 63:643–650CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Litman RS, Griggs SM, Dowling JJ, Riazi S (2018) Malignant hyperthermia susceptibility and related diseases. Anesthesiology 128:159–167CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Glahn KP, Ellis FR, Halsall PJ et al (2010) Recognizing and managing a malignant hyperthermia crisis: guidelines from the European Malignant Hyperthermia Group. Br J Anaesth 105:417–420CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Wappler F (2018) S1-Leitlinie maligne Hyperthermie: Update 2018. Anaesthesist 67:529–532CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    DGAI-Info (2018) S1-Leitlinie: Therapie der malignen Hyperthermie. Anästh Intensivmed 59:204–208Google Scholar
  8. 8.
    Hopkins PM, Ruffert H, Snoeck MM et al (2015) European Malignant Hyperthermia Group guidelines for investigation of malignant hyperthermia susceptibility. Br J Anaesth 115:531–539CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Johannsen S, Schuster F (2017) Maligne Hyperthermie – Klinik, Therapie und Diagnostik. In: Eckart J, Jaeger K, Möllhoff T (Hrsg) Anästhesiologie: Kompendium und Repetitorium zur interdisziplinären Weiter‐ und Fortbildung. Ecomed Storck, Landsberg am Lech, S 1–12Google Scholar
  10. 10.
    Birgenheier N, Stoker R, Westenskow D, Orr J (2011) Activated charcoal effectively removes inhaled anesthetics from modern anesthesia machines. Anesth Analg 112:1363–1370CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie, Zentrum für Operative MedizinUniversitätsklinikum WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations